13.10.2020 15:50

«The Doc»Ohne es zu wissen, schwebt Ramon (19) in Lebensgefahr

Ramons Kopfschmerzen sind schlimm, doch nichts scheint zu helfen. Selbst die Medikamente aus dem Spital bringen nichts. Erst der Hausarzt kommt der Ursache auf die Schliche. Dann muss alles sehr schnell gehen.

von
Fee Anabelle Riebeling

Darum gehts

  • Mit stärksten Kopfschmerzen sucht Ramon seinen Hausarzt auf.
  • Für den 19-Jährigen ist ein normales Leben seit Wochen kaum mehr möglich.
  • Mittels Ausschlussverfahren kommt der Arzt der Ursache auf die Schliche.
  • Damit rettet er seinem Patienten das Leben.

Die Medikamente, die Ramon im Spital gegen seine Kopfschmerzen erhalten hat, zeigen keinerlei Wirkung. Dabei hatte alles auf das Wetter als Auslöser hingedeutet. Doch das war offensichtlich nicht schuld an den heftigen Schmerzen des 19-Jährigen, der mittlerweile fix und fertig ist. Als er im Sprechzimmer seines Hausarztes in Tränen ausbricht, ist der alarmiert: Er weiss, dass sein Patient nicht einfach so weint – und löchert ihn mit Fragen.

Warum er damit das Leben seines Patienten rettet und plötzlich jede Sekunde zählt, berichtet Christian «The Doc» Gingert im obigen Video.

Im Sprechzimmer seines Arztes bricht Ramon in Tränen aus. 

Im Sprechzimmer seines Arztes bricht Ramon in Tränen aus.

Getty Images/iStockphoto

The Doc

Christian Gingert ist Ärztlicher Leiter im Fachärztezentrum Glatt und Stv. Leitender Arzt Viszeral- und Thoraxchirurgie am Kantonsspital Winterthur. Für «20 Minuten» gibt er alle zwei Wochen Einblick in den Praxisalltag. Die Kolumne wird ermöglicht durch das Glattzentrum, Wallisellen.

So abwechslungsreich geht es in der Praxis zu

Mit welchen anderen gesundheitlichen und mitunter kuriosen Problemen der Doc und seine Kollegen sonst noch konfrontiert waren und was jeweils half, ist in den folgenden Clips zu sehen.

The Doc – Staffel 1, Episode 1: Warzen am Penis – steckt ein Seitensprung dahinter?

The Doc – Staffel 1, Episode 2: Kaum 21, doch das Herz ist bereits aus dem Takt

The Doc – Staffel 1, Episode 3: Nicht jeder Knoten in der Brust bedeutet Krebs

The Doc – Staffel 1, Episode 4: Wer auf Youtube-Trainer setzt, lebt gefährlich

The Doc – Staffel 1, Episode 5: «Timo war krank vor Sorgen»

The Doc – Staffel 1, Episode 6: «Sabrina klagte über ein Fremdkörpergefühl im Po»

The Doc – Staffel 1, Episode 7: Hund gestreichelt – Hundebandwurm bekommen

The Doc – Staffel 1, Episode 8: Kein Gefühl mehr im Penis – das Velo ist schuld

The Doc – Staffel 1, Episode 9: «Akuter Liebeskummer kann tödlich sein»

The Doc – Staffel 1, Episode 10: Warum gerade E-Sportler Bauchmuskeln brauchen

The Doc – Staffel 2, Episode 1: Wenn Felix (21) feiert, geht es in die Hose

The Doc – Staffel 2, Episode 2: Elenas (20) Körper lässt sie im Stich

The Doc – Staffel 2, Episode 3: Was tun, wenn es trotz viel Üben kein Kind gibt?

The Doc – Staffel 2, Episode 4: Blut im Stuhl, Polypen und eine böse Vorahnung

The Doc – Staffel 2, Episode 5: Wie kommt der Pilz in Simonas Nebenhöhlen?

The Doc – Staffel 2, Episode 6: Joel (17) will nicht länger 108 Kilo schwer sein

The Doc – Staffel 2, Episode 7: Woher rührt Lionels rätselhafter Durchfall?

The Doc – Staffel 2, Episode 8: Warum eitert es zwischen Jils Pobacken?

The Doc – Staffel 2, Episode 9:

Wissen-Push

Abonniere in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Wissen-Kanals. Du wirst über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhältst du Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Wissen» an – et voilà!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
6 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Marten

13.10.2020, 18:12

Schade, immer wenn der Text anfängt interessant zu werden, soll man dann ein Video schauen. NEIN. TUE ICH NICHT. Dann weiss ich eben nicht, wie die Story zu Ende geht.

Ex Clusterhead

13.10.2020, 17:14

hatte über ein vierteljahrhundert suicideheadache, oder clusterheadache, eine der schlimmsten formen von schmerz überhaupt. es gibt dafür leider auch keine medis und die ärzte sagten, leben sie einfach damit. ja das gibts in der tat. auch wenn hier dann wieder einige das gefühl haben dass sei doch verschwörungstheorie. mittlerweile bin ich schmerzfrei, habe keine selbsttötungsgedanken mehr und geniesse ein schönes leben. aber ich musste mir selber helfen. es ging lange bis ich begriffen habe was krankheit heisst und dass es sachen gibt bei denen du alleine da stehst..... man soll NIE aufgeben

m.b

13.10.2020, 16:10

wo ist der mit Buchstaben Bericht? Schade würde m8ch interessieren...