Aktualisiert 09.03.2011 18:10

FastenzeitOhne Facebook oder Burger

Statt zu fasten, sollen junge Leute 40 Tage lang auf etwas verzichten – etwa Facebook, Kaffee oder Hamburger & Co. Gestern startete die Fasten-Aktion des Netzwerks für junge Erwachsene.

von
Marlene Kovacs
Mirjam Noser vom St. Galler Netzwerk für junge Erwachsene verzichtet 40 Tage lang auf die Schlummer-Weck-Funktion ihres Handys.

Mirjam Noser vom St. Galler Netzwerk für junge Erwachsene verzichtet 40 Tage lang auf die Schlummer-Weck-Funktion ihres Handys.

«Wir wollen junge Leute dazu animieren, auf eine moderne Art und Weise in der Fastenzeit auf etwas zu verzichten», sagt Mirjam Noser vom Netzwerk Junge Erwachsene der evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St. Gallen. Das Projekt «40 Tage ohne» startete gestern.

Und die bisher 165 Teilnehmer zwischen 14 und 60 Jahren verzichten auf etliche Dinge: Schokolade und Süssigkeiten stehen ganz oben auf der Liste. Auch Facebook, Fastfood, importierte Früchte, Alkohol oder Fernsehen sind beliebte Verzichtspunkte – und sogar die Lektüre von 20 Minuten.

«Es geht einfach darum, eine gewisse Zeit alte Gewohnheiten abzulegen. Und das gemeinsam zu tun, ist einfacher», sagt Noser. Die Teilnehmer würden mit Briefen bei ihrer Fastenzeit unterstützt werden. Sie selbst verzichte derzeit auf die Schlummer-Weck-Funktion ihres Handys. «Wenn mein Wecker läutet, dann stehe ich nun gleich auf und bleibe nicht noch lange im Bett liegen», so Noser. Mitmachen könne man bei «40 Tage ohne» auch jetzt noch.

www.junge-erwachsene.ch

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.