Aktualisiert 28.05.2016 17:25

Alternative FestivalsOhne grosse Namen, dafür mit umso mehr Charme

Es muss nicht immer der Gurten sein: 20 Minuten stellt Schweizer Festivals vor, die neben den Grossen oft vergessen gehen.

von
Neil Werndli
1 / 4
In Zürich findet dieses Wochenende zum achten Mal das Lauter Festival statt. In vier Locations (Stall 6, El Lokal, Hafenkneipe und Nordflügel) treten 30 Bands auf. Unter anderem dabei sind die Schweizer Newcomer The Pixel, aber auch internationale Namen wie die holländischen Blues-Rocker DeWolff.

In Zürich findet dieses Wochenende zum achten Mal das Lauter Festival statt. In vier Locations (Stall 6, El Lokal, Hafenkneipe und Nordflügel) treten 30 Bands auf. Unter anderem dabei sind die Schweizer Newcomer The Pixel, aber auch internationale Namen wie die holländischen Blues-Rocker DeWolff.

Lauter Festival
Das Imagine Festival in Basel setzt sich aktiv gegen Diskriminierung und Rassismus ein. Am ersten Juni-Wochenende treten in Basel Acts wie Lola Marsh und Evelinn Trouble auf.

Das Imagine Festival in Basel setzt sich aktiv gegen Diskriminierung und Rassismus ein. Am ersten Juni-Wochenende treten in Basel Acts wie Lola Marsh und Evelinn Trouble auf.

Imagine Festival
Das B-Sides Festival bei Kriens widmet sich den Künstlern, die sich dem Mainstream verweigern. Dieses Jahr sind die deutschen Indie-Legenden von The Notwist zu Gast.

Das B-Sides Festival bei Kriens widmet sich den Künstlern, die sich dem Mainstream verweigern. Dieses Jahr sind die deutschen Indie-Legenden von The Notwist zu Gast.

B-Sides-Festival

Openair St. Gallen? Zürich? Oder doch eher Frauenfeld? Die etablierten Festivals gehören für viele Musikfans zum Pflichtprogramm. Dabei hat die Schweizer Openair-Landschaft auch viele kleine Perlen zu bieten.

20 Minuten hat für Sie vier Festivals herausgesucht, bei denen Sie weder Bacardi-Dome noch Stadion-Headliner finden – und einige sind erst noch gratis!

Lauter Festival: Für die Newcomer

Beim Lauter Festival, das dieses Wochenende in Zürich stattfindet, handelt es sich nicht um ein klassisches Openair an der frischen Luft. Laut wird es in den vier Clubs an der Gessnerallee: Im Stall 6, im El Lokal, in der Hafenkneipe und im Nordflügel treten insgesamt 30 Bands auf, unter anderem vom festivaleigenen Label Lauter Musik. Am Sonntagnachmittag findet zudem ein Bandworkshop und -wettbewerb für hoffnungsvolle Jungtalente statt. Das ganze Festival ist gratis und ohne Altersbeschränkung.

Wann: 27. bis 29. Mai

Wo: Gessnerallee, Zürich

Line-up und Infos hier.

Der Blues-Rock von DeWolff wird international gefeiert. Am Samstag sind die Holländer am Lauter Festival zu Gast. (Quelle: Youtube/DeWolff Music)

Imagine Festival: Für den Frieden

Ganz im Sinne von John Lennon setzt sich das Basler Gratisfestival Imagine für eine friedlichere Gesellschaft ein. Erklärtes Ziel ist es, Jugendliche für Themen wie Ausgrenzung, Rassismus und Diskriminierung zu sensibilisieren. Dazu finden diverse Nebenveranstaltungen und Workshops statt. Am Festival selbst stehen dann internationale Perlen wie die israelische Folk-Band Lola Marsh, aber auch hiesige Künstler wie der Zürcher Dominik Huber alias Friend auf der Bühne.

Wann: 3. und 4. Juni

Wo: Barfüsserplatz, Basel

Line-up und Infos hier.

Lola Marsh zeigen, dass Tel Aviv eine spannende Musikszene hat. (Quelle: Youtube / LolaMarshVevo)

B-Sides: Die andere Seite der Schallplatte

«Weil die B-Seite einer Single meist die spannendere und unkommerziellere Komposition bietet» – so begründet das Luzerner Festival seine Namenswahl. Denn am B-Sides geht es um Musik abseits des Mainstreams. Die Veranstalter, die selbst in diversen Luzerner Kulturhäusern aktiv sind, haben dieses Jahr als Headliner unter anderem die Kult-Combo The Notwist verpflichtet. Das Gelände ist seit jeher sponsorenfrei und das kulinarische Angebot gilt als eines der besten an Schweizer Openairs.

Wann: 16. bis 18. Juni

Wo: Sonnenberg bei Kriens

Line-up, Infos und Tickets hier.

The Notwist spielen dieses Jahr am B-Sides ihre einzige Schweizer Show. (Quelle: Youtube / Sub Pop)

Clanx: Mitten in der Natur

«Man kann aufstehen, zum Pissoir gehen und sieht den Säntis. Das hat man sonst nirgends», schreibt das kleine Appenzeller Festival auf seiner Website. Allein die Aussicht ist einen Ausflug in die Ostschweiz wert. Und auch wenn die Appenzeller nicht unbedingt für ihren Rock'n'Roll-Lifestyle bekannt sind, das Line-up mit Namen wie Grossstadtgeflüster, Panda Lux und Liricas Analas zeugt von einem geschickten Händchen.

Wann: 26. bis 28. August

Wo: Appenzell

Line-up, Infos und Tickets hier.

F-Wörter mitten in der Bergwelt: Grossstadtgeflüster sind Headliner des Clanx Festival. (Quelle: Youtube / gsgfofficial)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.