NBA: OKC lässt gegen die Bobcats nichts anbrennen
Aktualisiert

NBAOKC lässt gegen die Bobcats nichts anbrennen

In der Nacht auf Samstag bezwangen die Oklahoma City Thunder mit Thabo Sefolosha die Charlotte Bobcats, das schlechteste NBA-Team der laufenden Saison, ohne Probleme.

Die Bobcats zeigten ohne den verletzten Stammspieler Ramon Sessions ein ansprechendes erstes Viertel (29:28), ehe sie im zweiten Viertel gleich 19 (!) Punkte von Oklahomas Bankspielern unbeantwortet liessen. Damit war für Michael Jordans Team der Weg zur neunten Niederlage in Serie - der 49. in der laufenden Saison - bereits früh geebnet. Die Thunder gaben sich keine Blösse und gewannen ungefährdet mit 116:94. Sechs OKC-Spieler punkteten zweistellig, emisigster Skorer war Kevin Durant mit 19 Punkten, obwohl er für einmal nur 23 Minuten auf dem Feld stand.

Der Waadtländer Sefolosha zeigte eine ansprechende Leistung, traf das Ziel mit seinen ersten drei Würfen und erreichte so bereits Mitte des ersten Viertels beinahe seinen Punkteschnitt (derzeit 7,7 Punkte pro Spiel). Mit nur einem Fehlwurf schloss er letztlich mit 13 Punkten, vier Rebounds und einem Assists. Pech hatte er bei der Halbzeitsirene, als ihm ein erfolgreicher Wurf von weit hinter der Dreipunktelinie Sekundenbruchteile zu spät aus der Hand ging.

National Basketball Association (NBA). Freitag:

Charlotte Bobcats - Oklahoma City Thunder (mit Sefolosha/13 Punkte) 94:116.

Chicago Bulls - Utah Jazz 89:88.

Golden State Warriors - Houston Rockets 88:94.

Cleveland Cavaliers - Memphis Grizzlies 92:103.

Orlando Magic - Indiana Pacers 86:115.

Los Angeles Lakers - Toronto Raptors 118:116 n.V.

San Antonio Spurs - Portland Trail Blazers 106:136.

Boston Celtics - Atlanta Hawks 107:102 n.V.

Sacramento Kings - Phoenix Suns 121:112.

Detroit Pistons - Dallas Mavericks 99:102.

Miami Heat - Philadelphia 76ers 102:93.

Brooklyn Nets - Washington Wizards 95:78.

(si)

Deine Meinung