Aktualisiert 25.08.2007 11:08

OL: Schweizerinnen verpassten Medaille

Die Schweizer Frauen-Staffel in der Besetzung Martina Fritschy, Lea Müller und Simone Niggli-Luder hat an der Orientierungslauf-WM in Kiew die angestrebte Medaille als Vierte verpasst.

Die Finninnen verteidigten den Titel vor Schweden und Norwegen. Die Schweizerinnen vermochten nie in den Kampf um die Medaillen einzugreifen. Nach der Startstrecke betrug der Rückstand 1:06 aufs Podest, nach der zweiten Übergabe gar 4:53. Diese Hypothek wog selbst für die 13-fache Weltmeisterin Simone Niggli-Luder zu schwer. Die 29-jährige Bernerin zeigte zwar einen starken Lauf, mehr als eine gute Minute konnte sie auf der kürzesten der drei Teilstücke jedoch nicht gutmachen.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.