08.03.2020 16:24

Blutige Stirn

Oliver Pocher bei Jagdunfall verletzt

Für eine Show ist Oliver Pocher auf Wildschweinjagd gegangen. Mit dem Rückstoss des Gewehrs hatte der Comedian aber offenbar nicht gerechnet.

von
anh
1 / 8
Oliver Pocher (42) hat sich bei einem Zwischenfall bei der Wildschweinjagd verletzt. Durch den Rückstoss seines Gewehrs bekam der Comedian einen Schlag in die Stirn.

Oliver Pocher (42) hat sich bei einem Zwischenfall bei der Wildschweinjagd verletzt. Durch den Rückstoss seines Gewehrs bekam der Comedian einen Schlag in die Stirn.

Instagram/oliverpocher
Die Platzwunde musste im Spital genäht werden. Der Unfall ereignete sich im US-Bundesstaat Louisiana, wo Pocher aktuell mit seinem Vater für Dreharbeiten unterwegs ist.

Die Platzwunde musste im Spital genäht werden. Der Unfall ereignete sich im US-Bundesstaat Louisiana, wo Pocher aktuell mit seinem Vater für Dreharbeiten unterwegs ist.

Instagram/oliverpocher
Die Bilder aus dem Spital postete Pocher auf Instagram. «Ich hätte gerne auf die Erfahrung verzichtet», schreibt er in seinem Post.

Die Bilder aus dem Spital postete Pocher auf Instagram. «Ich hätte gerne auf die Erfahrung verzichtet», schreibt er in seinem Post.

Instagram/oliverpocher

Für die Dreharbeiten zu einer neuen Reise-Show ist Oliver Pocher (42) aktuell mit seinem Vater in den USA unterwegs. Perfekte Gelegenheit, um sich einen lang gehegten Traum zu erfüllen, dachte sich der deutsche Comedian – und begab sich im Bundesstaat Louisiana auf Wildschweinjagd.

Dem Ausflug wurde jedoch ein jähes Ende gesetzt: Pocher zog sich beim Schiessen eine Verletzung an der Stirn zu und musste die Platzwunde im Spital nähen lassen. «Ich habe abgedrückt, einen Rückstoss bekommen und bin etwa eineinhalb Meter durch die Luft geflogen. Da habe ich das Zielrohr genau in die Stirn bekommen», erklärt Pocher den Unfall gegenüber RTL.de.

Pocher nimmts mit Humor

«Dann schoss mal kurz das Blut ein wenig raus», schildert er weiter. Aber Pocher, der offenbar keinerlei Jagderfahrung hat, nimmt es mit Humor: «Das passiert halt, wenn man nicht so genau weiss, wie ein Gewehr funktioniert.» Der Ausflug sei definitiv eher mittelmässig verlaufen.

Für den Fall, dass die genähte Wunde zwischen seinen Augen eine Narbe hinterlässt, hat Pocher aber bereits einen Plan. Man könne ihn zukünftig wohl als Harry-Potter-Double buchen, sagt er. «Dann bin ich Harry Pocher.»

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Fehler gefunden?Jetzt melden.