Aktualisiert 25.12.2006 16:37

Olmert: Syrien soll an Frieden mitarbeiten

Der israelische Ministerpräsident Ehud Olmert hat den syrischen Präsidenten Baschir el Assad aufgefordert, die Unterstützung des Terrorismus bleiben zu lassen

Er hoffe, dass dann ein Dialog mit Syrien aufgebaut werden könne, sagte Olmert heute bei einer Sitzung seiner Kadima-Fraktion im israelischen Parlament.

Allerdings müsse Syrien die Unterstützung der palästinensischen Hamas-Bewegung und der libanesischen Schiiten-Miliz Hisbollah aufgeben und «alle Verbindungen zum Iran abbrechen».

Assad solle sich nicht hinter «lärmenden Erklärungen verstecken», sondern etwas für einen «wirklichen Friedensprozess» tun, forderte Olmert. Auf dieser Grundlage habe er «keinen Zweifel, dass Verhandlungen eröffnet werden können», fügte Olmert hinzu.

Der israelische Ministerpräsident hatte wiederholt Aufrufe Assads zu Verhandlungen abgelehnt und zur Begründung auf die militärische Unterstützung der Hisbollah und der Hamas durch Syrien hingewiesen. Direkte Verhandlungen zwischen Syrien und Israel gab es zuletzt im Jahr 2000.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.