Weltcup in Nove Mesto: Olsson bezwingt Cologna im Endspurt

Aktualisiert

Weltcup in Nove MestoOlsson bezwingt Cologna im Endspurt

Bei seiner Rückkehr in den Weltcup läuft Dario Cologna im Massenstartrennen über 30 km in Nove Mesto auf den zweiten Platz. Nur der Schwede Johan Olsson war schneller.

Dario Cologna musste sich Johan Olsson geschlagen geben.

Dario Cologna musste sich Johan Olsson geschlagen geben.

Dario Cologna ist mit einem 2. Rang in den Weltcup zurückgekehrt. Beim Massenstartrennen über 30 km in klassischer Technik in Nove Mesto (Tsch) muss er sich einzig Johan Olsson geschlagen geben. Der Schwede führte die Entscheidung in der Abfahrt zum Zielgelände herbei. Dank einem schnelleren Ski löste er sich mühelos vom Bündner und brachte den Vorsprung sicher ins Ziel. Olsson hatte nach 22 km angegriffen, einzig der Schweizer nahm die Verfolgung auf. Das Feld mit Petter Northug reagierte zu spät. Bloss der Russe Maxim Wilegschanin und der Tscheche Lukas Bauer, die Cologna und Olsson nachsetzten, konnten noch abgefangen werden.

Cologna hatte während der Flucht mehrheitlich geführt. Zu Beginn der letzten Abfahrt betrug der Vorsprung 16 Sekunden. Seinen 31-jährigen Begleiter vermochte der Bündner nicht abzuschütteln. Olsson, der das Saisoneröffnungsrennen in Sjusjoen (No) gewonnen hatte, feierte seinen insgesamt dritten Weltcupsieg. Sein erstes Rennen hatte er im Dezember 2008 in Davos gewonnen.

Cologna lief gemäss der Statistik des internationalen Skiverbandes (FIS) zum siebenten Mal in dieser Saison aufs Podest. Die Zusammenstellung der FIS beinhaltet allerdings die Etappensiege in Rennserien wie beispielsweise der Tour de Ski nicht. Sonst wäre es bereits das 14. Podium in diesem Winter gewesen. Zuletzt hatte Cologna am 21. und 22. Januar in Otepää (Est) zwei Rennen gewonnen. Danach verzichtete er auf den Abstecher nach Russland.

(si)

Deine Meinung