Saisonstart: Olsson siegt, Fischer schlägt Cologna knapp
Aktualisiert

SaisonstartOlsson siegt, Fischer schlägt Cologna knapp

Remo Fischer ist beim Weltcup-Auftakt der Langläufer überraschend der bestklassierte Schweizer. Der Zürcher belegte in Sjusjöen (No) über 15 km in der freien Technik vor Dario Cologna Platz 6.

Dario Cologna wurde beim Weltcup-Auftakt der Langläufer überraschend von Teamkollege Remo Fischer auf den 7. Rang verwiesen.

Dario Cologna wurde beim Weltcup-Auftakt der Langläufer überraschend von Teamkollege Remo Fischer auf den 7. Rang verwiesen.

Erster Sieger in diesem Weltcup-Winter ist Johan Olsson. Der Schwede kam mit über einer halben Minute Vorsprung vor dem Norweger Petter Northug und dem unerwartet stark laufenden Italiener Roland Clara zu seinem zweiten Weltcup-Sieg in einem Einzelrennen. Zum zuvor einzigen Mal hatte Olsson vor drei Jahren in Davos nach einer Prüfung über 15 km im klassischen Stil ganz oben gestanden.

Remo Fischer war bislang erst zweimal besser klassiert auf dieser Stufe. Im März 2008 war er am Holmenkollen in Oslo Dritter über 50 km geworden, im Februar 2007 hatte er in Davos ebenfalls über 15 km frei Platz 5 belegt. Seinen zweiten Podestplatz verpasste er um knapp zehn Sekunden. Fischer war im Ziel fünf Zehntelsekunden schneller als Cologna. Der Olympiasieger hatte das Klassement nach halber Distanz noch angeführt, zollte dem angeschlagenen Tempo auf dem zweiten Teil aber Tribut.

Im Rennen der Frauen über 10 km ebenfalls in der freien Technik siegte die Norwegerin Marit Björgen mit ebenso deutschlichem Abstand wie Olsson. Die dreifache Olympiasiegerin distanzierte die zweitplatzierte Schwedin Charlotte Kalla um 27 Sekunden. Mit ihrem bereits 47. Weltcup-Sieg konsolidierte Marit Björgen ihre Führung in dieser Rekordliste. Sie führte ein ungemein starkes norwegisches Team an, das sechs Läuferinnen unter die ersten sieben brachte.

Silvana Bucher, die einzige für einen Einsatz vorgesehene Schweizerin, hat auf den Start verzichtet. Die Entlebucherin hatte sich nach zehn Tagen Trainingspause zwar von einer Grippe erholt, betrachtete die Teilnahme beim Saisonauftakt gleichwohl als verfrüht.

Sjusjöen (No). Weltcup.

Männer. 15 km (freie Technik):

1. Johan Olsson (Sd) 32:40,9. 2. Petter Northug (No) 31,2 Sekunden zurück. 3. Roland Clara (It) 31,4. 4. Calle Halfvarsson (Sd) 38,6. 5. Alex Harvey (Ka) 40,6. 6. Remo Fischer (Sz) 41,2. 7. Dario Cologna (Sz) 41,7. Ferner: 28. Toni Livers 1:25,0. 45. Curdin Perl 1:42,9. 49. Roman Furger 1:46,2.

Frauen. 10 km frei: 1. Marit Björgen (No) 24:22,3. 2. Charlotte Kalla (Sd) 27,1 Sekunden zurück. 3. Vibeke Skofterud (No) 29,0. 4. Tora Berger (No) 43,0. 5. Kristin Stoermer Steira (No) 43,6. 6. Marthe Kristoffersen (No) 50,0. Ferner: 10. Justyna Kowalczyk (Pol) 1:12,3. - Keine Schweizerin am Start.

(si)

Deine Meinung