«Boxxe üch ih Rollstuel»: Olten-Fans provozieren mit geschmacklosem Plakat
Aktualisiert

«Boxxe üch ih Rollstuel»Olten-Fans provozieren mit geschmacklosem Plakat

In der Oltner Fankurve taucht während des NLB-Derbys gegen Langenthal ein pietätloses Transparent auf. Der EHC Olten kritisiert die Aktion aufs Schärfste.

«Mer boxxe üch ih Rollstuel» steht auf dem Transparent. Es ist eine Anspielung auf das Foul am Olten-Spieler Ronny Keller, der bei einem Spiel gegen Langenthal so schwer verletzt wurde, dass er seither gelähmt ist.

«Mer boxxe üch ih Rollstuel» steht auf dem Transparent. Es ist eine Anspielung auf das Foul am Olten-Spieler Ronny Keller, der bei einem Spiel gegen Langenthal so schwer verletzt wurde, dass er seither gelähmt ist.

Unfassbar, was die 3060 Zuschauer beim NLB-Derby zwischen Langenthal und Olten (2:3) am Samstag zu Gesicht bekamen. In den Fan-Reihen des EHC Olten tauchte plötzlich ein Transparent mit der Aufschrift «Mer boxxe üch ih Rollstuehl. Ihr Wixxer!» auf.

Der EHC Olten hatte sich kurz nach Spielende via Facebook vom Spruchband distanziert und sich auf der Vereinsseite (unten) dazu geäussert.

Stellungnahme EHC Olten: «Beim gestrigen Derby in Langenthal ist es im letzten Drittel zu einem Zwischenfall in der Oltner Fankurve gekommen. Mittels selbstgebasteltem Transparent wurden Worte an die gegnerischen Fans gerichtet, die wir nicht akzeptieren können. Ungeachtet der Vorgeschichte verurteilt der EHC Olten diese Aktion scharf. In Zusammenarbeit mit Sicherheitskräften und Fans, die vor Ort waren, sind wir auf gutem Weg und werden wir alles daran setzen, die Urheber zu eruieren und dann die nötigen Konsequenzen ziehen. Bereits haben sich auch diverse Fans beim Club gemeldet, die unbeabsichtigt Teil der Aktion wurden. Sie halfen mit, den Banner in die Höhe zu halten, ohne sich im Klaren darüber zu sein, was darauf geschrieben stand.»

Das Skandal-Transparent ruft bei vielen Eishockey-Kennern Erinnerungen wach. Schreckliche. Im Frühling 2013 hatte sich der ehemalige Olten-Verteidiger Ronny Keller bei einem Check in die Bande schwer verletzt und sitzt seither im Rollstuhl – im Derby gegen Langenthal. Inwiefern die Zeilen damit zu tun haben, ist nicht bekannt. (20 Minuten)

Deine Meinung