1200 Franken Belohnung: Olten setzt Kopfgeld auf Sprayer aus

Aktualisiert

1200 Franken BelohnungOlten setzt Kopfgeld auf Sprayer aus

Unbekannte haben mehrere öffentliche Gebäude in Olten versprayt und so hohen Sachschaden angerichtet. Nun verspricht die Stadt eine Belohnung für Hinweise auf die Täter.

von
kko

Während rund drei Wochen haben Unbekannte über 90 Stellen an öffentlichen Gebäuden und Brücken in der Stadt Olten versprayt. So wurde etwa Mitte Oktober die Gheidbrücke sowie deren Pfeiler «massiv verschmiert», schreibt die Solothurner Polizei in einer Mitteilung. Anfang November hätten die unbekannten Täter im Parkhaus an der Neuhardstrasse rund 90 Stellen an Wänden, Türen und Stützpfeilern versprayt. Ausserdem beschädigten sie dort ein parkiertes Auto.

In der Nacht vom 4. auf den 5. November wurde dann ein Baucontainer in der Weingartenstrasse mit roter und schwarzer Farbe verschmutzt. Weitere Sprayereien mit denselben Farben stellte die Polizei an der Glasfassade der Pauluskirche fest.

Wer hat Verdächtiges beobachtet?

Der angerichtete Sachschaden dürfte mehrere zehntausend Franken betragen. Jetzt hat die Stadt genug. Für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen, stellt sie zusammen mit Privaten eine Belohnung von 1200 Franken bereit. Zeugen, die zwischen dem 13. Oktober und dem 5. November Verdächtiges beobachtet haben, sollen sich bei der Kantonspolizei Solothurn melden.

Deine Meinung