Oltner Stadtbus auf Abwegen
Aktualisiert

Oltner Stadtbus auf Abwegen

Nicht schlecht gestaunt haben Passagiere eines Oltner Linienbusses, als dieser sich selbständig machte.

Nachdem der Bus zunächst vor einem Rotlicht angehalten hatte, fuhr er weiter, durchbrach ein Kettengeländer, fuhr über ein Trottoir und krachte in eine Hausfassade. Gemäss Polizeiangaben vom Mittwoch erlitt der Chauffeur vermutlich einen Schwächeanfall. Er wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht. Am Bus und am Gebäude, in dem eine Bijouterie untergebracht ist, entstand Sachschaden in der Höhe von 15 000 Franken.

(sda)

Deine Meinung