Olympia: Schweizer sind im Goldrausch
Aktualisiert

Olympia: Schweizer sind im Goldrausch

Der 22. Februar war ein überaus erfolgreicher Tag für die Schweiz in Turin. Dank den Schoch-Brothers und Evelyne Leu kam gleich zwei Mal Gold dazu. Und heute geht der Medaillenregen sogar noch weiter.

Zuerst gewannen die Snowboard-Brüder Philipp und Simon Schoch Gold und Silber im Parallel-Riesenslalom, Stunden später doppelte die Skiakrobatin Evelyne Leu mit der Goldmedaille im Springen nach (ausführliche Berichte in der Interaktiv-Box).

Und: Die Schweizer Curlerinnen schlugen im Halbfinal Kanada und kämpfen heute ebenfalls um Gold (17:30, live auf 20minuten.ch). Die unterlegenen Norwegerinnen spielen um 13 Uhr im kleinen Final um die Bronzemedaille.

Um 11 Uhr läuft die Quali für den Parallelriesenslalom der Frauen. Um 14 Uhr gilts dann ernst für Daniela Meuli und Ursula Bruhin.

Mit bisher elf Medaillen, darunter vier goldene, kommt das Schweizer Team dem Rekord von Calgary 1988 (15) immer näher.

Deine Meinung