Olympiafackel muss geschützt werden
Aktualisiert

Olympiafackel muss geschützt werden

Mit scharfen Sicherheitsvorkehrungen hat sich die Athener Polizei heute auf die Ankunft der Olympiafackel vorbereitet.

Über 2.000 Beamte wurden in der griechischen Hauptstadt aufgeboten, um spektakuläre Protestaktionen gegen das gewaltsame chinesische Vorgehen in Tibet zu verhindern, wie sie beim Entzünden der Fackel vor fünf Tagen im antiken Olympia zu sehen waren.

Die Olympiafackel traf am Abend in Athen ein und sollte über Nacht auf der Akropolis leuchten, bevor sie am Sonntag den Organisatoren der Pekinger Spiele übergeben wird. Mehrere Gruppen haben friedliche Demonstrationen unterhalb der Akropolis gegen die chinesische Tibet-Politik angekündigt. (dapd)

Deine Meinung