Leichtathletik: Olympiasieger Crawford zwei Jahre gesperrt

Aktualisiert

LeichtathletikOlympiasieger Crawford zwei Jahre gesperrt

Wegen Verstössen gegen die Anti-Doping-Bestimmungen wurde Shawn Crawford, der amerikanische Olympiasieger von Athen 2004 über 200 m, für zwei Jahre gesperrt.

von
fox

Die US-Anti-Doping-Agentur (USADA) sprach die Strafe aus, nachdem der 35-Jährige dreimal in 18 Monaten keine Angaben über seinen Aufenthaltsort gemacht hatte, um für unangemeldete Trainingskontrollen erreichbar zu sein.

Vier Jahre nach seinem Olympiasieg hatte Crawford in Peking 2008 die Silbermedaille über 200 m und mit der 4x100-m-Staffel gewonnen. Für die Olympischen Spiele in London hatte er sich nicht qualifiziert. (fox/si)

Deine Meinung