07.06.2018 13:09

Historische FotografienOnline-Archiv zeigt, wie die Schweiz früher aussah

Das Bundesamt für Landestopografie hat einen wahren Schatz an historischen Aufnahmen öffentlich zugänglich gemacht. 52'000 Fotos sind neu online.

von
jcg
1 / 11
Das Bundesamt für Landestopografie verfügt über eine Sammlung mit über 50'000 terrestrischen Aufnahmen. Diese können unter anderem auf der partizipativen Plattform Smapshot mit der heutigen Situation verglichen werden.

Das Bundesamt für Landestopografie verfügt über eine Sammlung mit über 50'000 terrestrischen Aufnahmen. Diese können unter anderem auf der partizipativen Plattform Smapshot mit der heutigen Situation verglichen werden.

Swisstopo
Hier der Blick von Seelisberg auf die Mythen (1944).

Hier der Blick von Seelisberg auf die Mythen (1944).

Swisstopo
Der Rhonegletscher mit dem inzwischen geschlossenen Hotel-Restaurant Belvédère an der Furka-Passstrasse im Hintergrund (1928).

Der Rhonegletscher mit dem inzwischen geschlossenen Hotel-Restaurant Belvédère an der Furka-Passstrasse im Hintergrund (1928).

Swisstopo

Zwischen 1915 und 1947 wurden für die Erstellung der Landkarten knapp 52'000 terrestrische Aufnahmen erstellt. Wie der Name schon sagt, wurden sie im Gegensatz zu Luftaufnahmen vom Boden aus aufgenommen. Dies, weil die Technologie der Luftbildfotogrammetrie damals noch nicht sehr weit entwickelt war. Die Topografen fotografierten und vermassen von 7000 Standorten aus das einsehbare Gelände.

Nun macht das Bundesamt für Landestopografie Swisstopo dieses historische Erbe der Öffentlichkeit zugänglich. Die Bilder können einerseits über den Lubis-Viewer von Swisstopo betrachtet werden, oder über Smapshot. Die partizipative Plattform der Haute Ecole d'Ingénierie et de Gestion du Canton de Vaud (HEIG-VD) erlaubt es, die historischen Aufnahmen darzustellen und mit der heutigen Situation zu verglichen, indem man sie in eine aktuelle 3-D-Darstellung der Landschaft legt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.