Online-Gesichtserkennung: Wie viel Britney steckt in mir?
Aktualisiert

Online-Gesichtserkennung: Wie viel Britney steckt in mir?

Vom Anti-Terror-Instrument zum Web-Hype: Immer mehr Websites locken User mit virtueller Gesichtserkennung an.

Besonders in Asien sind die User ganz verrückt nach dem Online-Gadget. 15 Millionen Japaner stürmten in nur vier Wochen die Webseite von Kaocheki, einem Gratisdienst des Content Providers J-Magic, um ihr Gesicht zu zeigen. Keinesfalls um das Land sicherer zu machen, sondern um ihr Konterfei mit den Gesichtern von Promis zu vergleichen. Nutzer mussten lediglich ein Digitalfoto per

E-Mail einschicken, schon gab es kurz darauf den Vergleich auf der Website: Die Ähnlichkeit mit Promis wird prozentual angegeben.

Klingt interessant? Dann loggen Sie sich bei MyHeritage.com ein. Das Online-Portal befasst sich eigentlich mit Stammbäumen und Familiengeschichte. Als besondere Funktion bietet das Portal aber auch ein System zur Gesichtsanalyse an, wo jeder sein eigenes Gesicht mit Berühmtheiten aus dem Sport- und Showbusiness vergleichen kann. Bis zu zehn Prominente werden herausgesucht, ebenfalls mit einer Prozentangabe wird dann die Übereinstimmung bewertet.

Deine Meinung