Onlineshops wie Etsy verkaufen Shirt mit Flugzeug-Szene aus Kabul
So sehen die T-Shirts aus, die nach wie vor online verkauft werden.

So sehen die T-Shirts aus, die nach wie vor online verkauft werden.

T-Shirt at Low price
Publiziert

«Das ist ekelhaft»Onlineshops verkaufen Shirt mit Flugzeug-Szene aus Kabul

Ein Shirt, das Menschen verhöhnt, die sich in Kabul an ein amerikanisches Flugzeug festgeklammert haben, wird online verkauft. Die Reaktionen darauf fallen eindeutig aus.

von
Johanna Senn

Ein Stück Stoff, das grausame Szenen zeigt: Zwei Menschen, die von einem Flugzeug abstürzen, darüber die Aufschrift: «Kabul Skydiving Club Est. 2021». Das Shirt ist auf verschiedensten Webseiten zu finden und spielt auf die Szene an, die sich vergangene Woche nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan abgespielt hatte: Am Flughafen von Kabul klammern sich verzweifelte Menschen an ein abhebendes amerikanisches Flugzeug, das Afghanistan verlässt. Mindestens zwei von ihnen sollen dabei gestorben sein.

«Was zum Teufel läuft mit den Leuten falsch?»

Der amerikanische Onlinehändler Etsy war einer der ersten und bekanntesten Shops, bei dem das Shirt entdeckt wurde. Etsy fungiert als Plattform für unabhängige Verkäuferinnen und Verkäufer, auf der sie ihre eigenen Produkte vertreiben können. So verkaufte dort der «conane Shop» das T-Shirt für rund 13 Franken, wie das Onlinemagazin «Republicworld» berichtete.

«Was zum Teufel läuft mit den Leuten falsch?», schreibt ein Twitter-Nutzer und wendet sich an den Händler. Ein anderer User schreibt: «Hallo Etsy, könnt ihr dieses schreckliche Produkt von eurer Website nehmen? Ich verstehe, dass es die Verkäufer sind, die dieses anbieten. Aber ihr könnt etwas dagegen unternehmen.»

Der Onlinehändler hat inzwischen reagiert und die Shirts aus seinem Sortiment verbannt, doch in anderen Shops wird es nach wie vor zum Kauf angeboten. «An diesem Punkt sind wir also als Menschheit angelangt? Das ist ekelhaft, falsch und hätte gar nicht erst passieren dürfen», äussert sich diese Twitter-Nutzerin:

Auch die iranisch-amerikanische Analystin Holly Dagres findet klare Worte: «Während Afghanen und Afghaninnen fliehen und sich aus Verzweiflung an Flugzeuge klammern, will jemand aus ihrem Schmerz und Elend mit diesem widerwärtigen Shirt Kapital schlagen. Es wird in mindestens einem halben Dutzend Shirt-Shops verkauft. Menschen können so grausam sein.»

USA untersucht Vorfälle

Nachdem die Taliban in die afghanische Hauptstadt Kabul eingefallen waren, versuchten viele Afghaninnen und Afghanen über den Luftweg zu fliehen. Hunderte von Menschen stürmten den Flughafen, was auch mit Verletzten und Toten endete. Zu den Szenen am Flughafen in Kabul hat die US-Luftwaffe unterdessen eine Untersuchung eingeleitet. Die Bilder, auf denen hunderte Afghaninnen und Afghanen versuchen, sich auf das Flugzeug zu retten und daneben herliefen, gingen um die Welt.

Besonders viel Schrecken lösten die Bilder aus, die zeigten, wie zwei Menschen vom Flugzeug fielen. Einer von ihnen war der 19-jährige afghanische Fussballer Zaki Anwari, wie das Generaldirektorat für Sport in Afghanistan bestätigte. Sein Fussballclub schreibt auf Facebook: «Möge seine Seele in Frieden ruhen und seine Erinnerung für immer bleiben.»

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Trauma erlitten?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

4 Kommentare