Leichtathletik: Onyia wegen Doping gesperrt

Aktualisiert

LeichtathletikOnyia wegen Doping gesperrt

Die spanische Hürdensprinterin Josephine Onyia (22) ist vom Sportgericht CAS in Lausanne zu einer zweijährigen Sperre verurteilt worden.

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hatte gegen den Freispruch des spanischen Verbandes geklagt.

Die gebürtige Nigerianerin war am 2. September an der Athletissima in Lausanne positiv auf eine Stimulanz getestet worden und beim Saisonfinale Mitte September in Stuttgart folgte ein positiver Test auf Anabolika. Trotzdem sprach der spanische Verband die Athletin frei. Die IAAF forderte daraufhin vor dem CAS erfolgreich eine Sperre.

(si)

Deine Meinung