Aktualisiert

Auto-SalonOpel Flextreme GT/E: Schöne Aussichten

Der Ampera ist noch nicht einmal auf dem Markt, da spinnt Opel den Faden der elektrischen Mobilität schon weiter.

Flextreme GT/E: Wenn die Zukunft von Opel so aussieht, gehts aufwärts. (Bild: Markus cavelti)

Flextreme GT/E: Wenn die Zukunft von Opel so aussieht, gehts aufwärts. (Bild: Markus cavelti)

In Genf rückt die GM-Tochter die Studie Flextreme GT/E ins Rampenlicht und zeigt mit dem ebenso leidenschaftlichen wie leistungsstarken Coupé-Konzept, dass alternative Antriebe auch in der Oberklasse Platz haben. «Dieses Auto gewährt einen Blick in die Zukunft von Opel», sagt Frank Weber, der in ­Detroit den Chevrolet Volt entwickelt hat und seit ein paar Wochen die strategische Produkteplanung von Opel leitet: «Mutig, ausdrucksstark und hocheffizient steht dieser Flextreme GT/E für unsere Produktstrategie, die für alle künftigen Modelle – egal ob gross oder klein – und für alle Marktsegmente gilt.» Der GT/E schafft 60 Kilometer mit einer Batterieladung, dann schaltet ein Range Extender zu. (20 Minuten)

Deine Meinung