Openair-Besucher zum Final einladen
Aktualisiert

Openair-Besucher zum Final einladen

Hundert St. Galler laden Openair-Besucher zu sich nach Hause zum EM-Final ein, damit diese wegen der Fahrt nach Hause das Spiel nicht verpassen.

von
Sascha Schmid

Auswärtige Fussballfans, die ans Open­air St. Gallen gehen, haben ein Problem. Entweder verpassen sie den EM-Final – oder sie müssen viel zu früh nach Hause reisen.

Für die gebürtige Holländerin Ellen Tedaldi ist das ein unannehmbarer Zustand. «Diese Leute könnten doch einfach bei St. Gallern zu Hause den EM-Final schauen», fand Tedaldi und startete kurzerhand das Projekt Open EM Watching.

Die Idee: Aufgestellte, flexible und unkomplizierte St. Galler laden fussballbegeisterte Festivalgänger zu ihrer EM-Finalparty ein und stellen Dusche und Betten zur Verfügung. Trotz anfänglicher Zurückhaltung bieten mittlerweile schon rund hundert Haushalte ihre vier Wände an. Über 280 Fussballfans konnten so vermittelt werden. «Wir stellen den Kontakt her, Gastgeber und Gast organisieren sich dann selbst, zum Beispiel, wer für das Bier sorgt», sagt Tedaldi. Da sie aber noch weitere Fussballfans erwartet, sucht sie noch mehr Gastgeber. Wer beweisen will, wie gastfreundlich die St. Galler sind, kann sich melden unter: tedaldi@gmx.ch

Mehr Informationen gibt es auf der Homepage

Deine Meinung