Schweres Trauma: Opfer kann nur noch den Namen des Retters sagen
Aktualisiert

Schweres TraumaOpfer kann nur noch den Namen des Retters sagen

Heldenhaft hat sich Ludovic Boumbas in Paris in den Kugelhagel geworfen und das Leben einer jungen Frau gerettet. Sie hat überlebt, ist jetzt aber schwer traumatisiert.

von
nsa

Chloe Clement steht unter Schock. Die junge Frau aus Paris war am vergangenen Freitag zu Besuch in der Bar La Belle Equipe. Plötzlich eröffneten Attentäter das Feuer, 19 Menschen starben. Auch Clement wäre jetzt höchstwahrscheinlich tot, hätte sich nicht der 40-jährige Kongolese Ludovic Boumbas vor sie geworfen und sie so vor den Kugeln geschützt. Er bezahlte dafür mit dem Leben.

Die junge Frau liegt im Spital. Eine Kugel hat sie am Arm getroffen. Das Attentat, bei dem 19 Menschen starben, hat sie derart stark traumatisiert, dass sie noch nicht wirklich sprechen kann. Eine Freundin, die Clement im Spital besucht hat, sagt zum Newsportal Independent.co.uk: «Chloe wiederholt ständig einen Namen: Ludovic Boumbas.»

Beide besuchten ein Geburtstagsfest

«Sie fühlt sich schuldig, weil Ludovic für sie gestorben ist», sagt die Freundin weiter. «Alles, was sie jetzt macht, ist seinen Namen ständig zu wiederholen.» Chloe Clement und Ludovic Boumbas besuchten beide das Geburtstagsfest der Tunesierin Houda Saadi (35), die ebenfalls im Kugelhagel starb. Bei den schweren Anschlägen starben letzte Woche in Frankreich 129 Menschen.

Deine Meinung