Opfer von Agent Orange gehen in nächste Instanz
Aktualisiert

Opfer von Agent Orange gehen in nächste Instanz

Noch immer leidet die vietnamesische Bevölkerung unter den Spätfolgen des Einsatzes von Agent Orange durch die USA während des Vietnamkriegs. Die Opfer des giftigen Entlaubungsmittel warten immer noch auf Gerechtigkeit.

Zwei Jahre nach einer ersten juristischen Niederlage gehen Opfer des Vietnamkriegs in die nächste Instanz. Ihre Sammelklage richtet sich gegen die Hersteller des Herbizids Agent Orange, das die US-Streitkräfte zur Entlaubung einsetzten. Der New Yorker Bezirksrichter Jack Weinstein hörte am Montag mehrere Stunden lang Vertreter beider Seiten an.

Die Kläger wollen im Namen von vier Millionen Vietnamesen erreichen, dass Agent Orange als völkerrechtlich verbotenes Giftgas eingestuft wird. Der Klägeranwalt Jonathan Moore sagte, die Hersteller hätten absichtlich Dioxin in das Herbizid hinzugefügt. «Die Wirkung auf die vietnamesische Bevölkerung war sicherlich einschneidend und drastisch», sagte Moore. Agent Orange wird unter anderem mit Krebs und Geburtsschäden in Verbindung gebracht.

Nach Angaben von Richter Peter Hall wurden von 1962 bis 1971 mehr als 80 Millionen Liter Agent Orange eingesetzt, um das Laub von Bäumen und Büschen zu entfernen, die den nordkoreanischen Soldaten als Schutz dienten, Auch US-Soldaten seien dem Mittel direkt ausgesetzt gewesen, sagte Hall. Ein Gericht in New York hatte eine erste Klage bereits im März 2005 abgewiesen.

Ein Anwalt der Herstellerfirmen, unter ihnen Monsanto und Dow Chemical, sagte, dass die Unternehmen lediglich nach Anweisungen der Regierung und des Kongresses gehandelt hätten. Der Jurist Seth Waxman wies auf eine Erklärung der Regierung zu dem Gerichtsverfahren hin, wonach der Einsatz von Agent Orange eine Entscheidung der Kriegsführung gewesen sei. Deshalb sei die Frage nach einem möglichen Schadensersatz nur auf dem Wege der Diplomatie zu beantworten. Waxman fügte hinzu, dass diese Frage vermutlich auch ein Gesprächsthema der am Montag begonnenen USA-Reise des vietnamesischen Präsidenten Nguyen Minh Triet sei. (dapd)

Deine Meinung