Aktualisiert

Tötungsdelikt Opfer von Lichtensteig ist Toggenburger Original

Der 62-Jährige Fredy K., der am Mittwoch tot in Lichtensteig SG aufgefunden worden ist, war ein bekannter Drehorgel-Sammler. Er fiel einem Tötungsdelikt zum Opfer.

von
afa
1 / 7
Der 62-Jährige Fredy K. wurde Anfang Mai 2016 tot aufgefunden.

Der 62-Jährige Fredy K. wurde Anfang Mai 2016 tot aufgefunden.

Seine Leiche lag in einem Mehrfamilienhaus in Lichtensteig SG.

Seine Leiche lag in einem Mehrfamilienhaus in Lichtensteig SG.

Beat Kälin, newspictures
Fredy K. war im Toggenburg als Original bekannt: Er führte ein Museum für mechanische Musikinstrumente, eine einzigartige Sammlung von Drehorgeln, Spieldosen und Orchestrien.

Fredy K. war im Toggenburg als Original bekannt: Er führte ein Museum für mechanische Musikinstrumente, eine einzigartige Sammlung von Drehorgeln, Spieldosen und Orchestrien.

afa

Seit 1976 führte Fredy K.* in Lichtensteig SG ein Museum für mechanische Musikinstrumente, eine einzigartige Sammlung von Drehorgeln, Spieldosen und Orchestrien. Diesen Sommer hätte er das 40-Jahre-Jubiläum gefeiert. Am 30. April war der 62-Jährige für sein Schaffen geehrt worden. Hauptberuflich reparierte K. mechanische Musikinstrumente für Sammler aus aller Welt.

Laut Zeitungsberichten war K., der an einer Lungenkrankheit litt, seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Nachfolger.

Unbekannter Mann gesucht

Nun ist Fredy K. tot. Seine Leiche war am Mittwochabend in seinem Mehrfamilienhaus an der Postgasse gefunden worden. Die Untersuchungen des Instituts für Rechtsmedizin haben nun gezeigt, dass der Mann einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.

Die Polizei sucht nach einem etwa 25- bis 30-jährigen Mann, der zuletzt in dem Haus gewohnt haben soll. Der Unbekannte ist 1,60 bis 1,70 Meter gross und von dunklerer Hautfarbe. Er habe Englisch und Niederländisch gesprochen. «Der Mann ist vor rund vier Wochen hier aufgetaucht und hat Fredy K. bei der Arbeit geholfen», sagt eine Nachbarin.

Rätsel um weinroten Mercedes

Laut Nachbarn war Fredy K. Mitte April von einem mehrmonatigen Thailand-Aufenthalt zurückgekehrt. Der Wagen des 62-Jährigen, ein weinroter Mercedes Benz, war am Mittwoch an der Bahnhofstrasse in Lichtensteig gefunden worden. Wer das Auto dort parkiert hat, war am Donnerstag noch unklar.

Fredy K. hinterlässt zwei Töchter und einen Sohn.

* Name der Redaktion bekannt

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.