Starbucks St.Gallen: Opfer von Messer-Attacke ist verstorben
Aktualisiert

Starbucks St.GallenOpfer von Messer-Attacke ist verstorben

Freunde trauern um Kishaandth B*. Der 22-Jährige war am Freitag vor dem Starbucks in der St. Galler Innenstadt niedergestochen worden.

1 / 3
Der 22-Jährige wurde am vergangenen Freitag mit einem Messer attackiert.

Der 22-Jährige wurde am vergangenen Freitag mit einem Messer attackiert.

Facebook
Das Opfer, das den Fussball liebte, schwebte lange in Lebensgefahr.

Das Opfer, das den Fussball liebte, schwebte lange in Lebensgefahr.

Facebook
Nun trauern die Freunde auf Facebook.

Nun trauern die Freunde auf Facebook.

Facebook

«RIP unser Engel», schreibt eine Userin am Dienstag auf Facebook. «Mein Bruder, villicht bisch nüme a minere Siite, aber defür immer i mine Herze!», schreibt ein Freund. Und eine Bekannte des Opfers postete: «Du hesh de Fuessball gliebt und de Fuessball het dich gliebt.»

Auf Facebook wird um Kishaandth B., genannt Kishi, getrauert. Der 22-Jährige aus St. Gallen sass am Freitagnachmittag in der Gartenwirtschaft von Starbucks in der St. Galler Marktgasse, als er von einem 42-jährigen Mann mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt wurde.

Tod bestätigt

In kritischem Zustand wurde Kishaandth B. ins Spital gebracht. Am Dienstag erlag er schliesslich seinen Verletzungen, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen am Mittwochmorgen mitteilte.

Der 42-jährige mutmassliche Täter, laut Polizei ein geistig verwirrter Schweizer, konnte noch am Tatort von Passanten überwältigt und festgehalten werden, bis die Polizei eintraf. Der Mann war polizeilich bereits bekannt, jedoch nicht im Zusammenhang mit Gewaltdelikten. Ob sich die beiden in St. Gallen wohnhaften Männer kannten, wollte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft St. Gallen nicht sagen. Der Verdächtige wurde in Untersuchungshaft gesetzt. Die Ermittlungen sind noch im Gange. (20 Minuten)

Deine Meinung