Spanien: Opfert Del Bosque Null-Tore-Torres?
Aktualisiert

SpanienOpfert Del Bosque Null-Tore-Torres?

Ist Vicente del Bosque mit seiner Geduld am Ende? Der spanische Trainer will offenbar Fernando Torres gegen die Deutschen auf der Bank lassen.

von
Sandro Compagno
Torlos und frustriert: Die WM 2010 ist nicht das Turnier von Fernando Torres.

Torlos und frustriert: Die WM 2010 ist nicht das Turnier von Fernando Torres.

Anstelle des glück- und tor­losen Liverpool-Stürmers will Del Bosque im WM-Halbfinal sein Mittelfeld verstärken: entweder mit David Silva vom FC Valencia oder mit Arsenal-Captain Cesc Fàbregas. Das schreibt die spanische Sportzeitung «Marca». Silva hat das Startspiel des Europameisters gegen die Schweiz (0:1) bestritten, spielte seither aber keine Minute mehr. Fàbregas kam im Viertelfinal gegen Paraguay nach 56 Minuten für Torres und zeigte eine starke Leistung.

Spanien – Deutschland ist auch die Revanche für den Final der Euro 2008. Damals siegten die Iberer dank eines Torres-Tores mit 1:0. «2008 war Spanien die mit Abstand beste Mannschaft», gibt Bundestrainer Jogi Löw ohne Umschweife zu. Jetzt aber sei die Situa­tion ganz anders: «Wir sind hier stärker aufgetreten als im EM-Final 2008.»

Das hat man auch bei den Spaniern bemerkt. «Die Deutschen sind das beste Team im Moment», stellt Del Bosque fest. Mit der Euro 2008 habe der morgige WM-Halbfinal nichts zu tun, findet auch Mittelfeldspieler Andrés Iniesta: «Die Deutschen haben brillant gespielt und sie haben viele junge Spieler, die 2008 nicht dabei waren.» Dafür hat Spanien mehr Routine: Ausser ­Piqué und Busquets war der Stamm schon an der Euro 2008 dabei.

Deine Meinung