Oppo Reno8 Pro 5G im Test: Ein Ferrari beim laden

Publiziert

HardwaretestOppo-Handy im Test – super Kamera, schnittiges Design und schnell geladen 

Oppo bringt das Reno8 in die Schweiz: Das Handy überzeugt. Es hat eine gelungene Kamera, ein ansprechendes Design und ist mit einem Schnellladegerät im Handumdrehen aufgeladen.  

von
Tobias Bolzern
1 / 11
Das Kameramodul des Oppo Reno8 Pro 5G ist besonders augenfällig. 

Das Kameramodul des Oppo Reno8 Pro 5G ist besonders augenfällig. 

20M
Das Design des Geräts ist schlicht gehalten, wirkt aber futuristisch dank den Linien. 

Das Design des Geräts ist schlicht gehalten, wirkt aber futuristisch dank den Linien. 

20M
Nachfolgend ein paar Bilder, die mit dem Oppo Reno8 Pro 5G entstanden sind. 

Nachfolgend ein paar Bilder, die mit dem Oppo Reno8 Pro 5G entstanden sind. 

20M

Darum gehts

  • Hersteller Oppo hat neue Modelle seiner Reno-Serie vorgestellt.

  • Die Handys punkten mit guten Kameras und langer Akkulaufzeit.

  • 20 Minuten konnte das Oppo Reno8 Pro bereits ausprobieren.

Oppo ist hierzulande zwar noch nicht so geläufig wie Samsung oder Apple. Doch der Hersteller sorgt immer wieder für Aufsehen. So wurde zum Beispiel das erste 5G-Smartphone der Schweiz im Jahr 2019 von Oppo enthüllt. Auch sorgte die Firma schon mit einem Rollhandy für Furore. Weltweit zählt Oppo zu den Top fünf der Handyhersteller. Nun hat das Unternehmen neue Geräte im Angebot: das Reno8 und Reno8 Pro. Die Reno-Serie ist die erfolgreichste Modellreihe des Herstellers. 

Design

Matt und glänzend: Das Oppo Reno8 Pro punktet im Designcheck. Es wirkt futuristisch und zeitlos zugleich und ist eine Mischung aus den früheren Reno-Modellen und dem Oppo Find X5 Pro. Markant ist das grosse Kameramodul auf der Rückseite. Generell wirkt das Handy teurer, als es ist. Dazu trägt auch die Vorderseite bei, da es praktisch keine Ränder um den Bildschirm herum gibt. Zudem finden sich ein Fingerabdrucksensor hinter dem 6,7-Zoll-Display und lediglich eine kleine Aussparung für die Selfiekamera. Während der Rahmen matt ist, ist die Rückseite beim Pro-Modell glänzend. Bei dem mintgrünen Modell fallen Abdrücke nicht stark auf, in Schwarz ist es aber ein Fingerabdruckmagnet.

Akku

Schon in früheren Modellen hat Oppo gezeigt, dass sie der Ferrari des Schnellladens sind. Das ist auch bei den neuen Reno8-Modellen nicht anders. Mit dem mitgelieferten 80-Watt-Netzteil ist das Handy im Nu geladen. Bei unserem Test lud das Gerät in 15 Minuten auf 51 Prozent und in 30 Minuten auf 94 Prozent auf. Mit dem verbauten 4500-mAh-Akku hält das Gerät auch lange durch. Sorgen um die Laufzeit muss man sich mit dieser Kombination also nicht machen. Laut Oppo sind 1600 Ladezyklen garantiert. Bei durchschnittlicher täglicher Nutzung reiche das für vier Jahre aus. 

Kamera

Hier zeigen sich die grössten Unterschiede zwischen dem regulären und dem Pro-Modell. Im teureren Pro ist zusätzlich zu den Kameras noch ein eigener Bildprozessor verbaut. Dieser sogenannte Marisilicon X steckt auch im Topmodell des Herstellers, dem Find X5 Pro. Er sorgt unter anderem dafür, dass Videos bei Nacht deutlich besser aussehen. Einige Beispielbilder mit dem Pro-Modell bei Tag gibt es in der Bildstrecke oben. Zudem ist die neue Oppo-Serie ideal, um Tiktok-Videos aufzunehmen. Denn die Tiktok-App kann direkt auf den vollen Umfang der Kamera zugreifen und so bessere Aufnahmen liefern – auch bei schlechten Lichtverhältnissen.  

Preise

Das Oppo Reno8 5G und das Oppo Reno8 Pro 5G sind ab sofort erhältlich. Bei der Serie setzt Oppo erstmals auf Prozessoren von Mediatek. Das reguläre Handy gibt es ab 499 Franken (256 GB). Das Pro-Modell wird ab 749 Franken verkauft (256 GB).

Fazit

Mit den neuen Geräten der Reno-Serie hat Oppo ins Schwarze getroffen. Der einzige Abstrich, den man machen muss: Die Handys sind nur IP54 geschützt. Das heisst, sie sind staubbeständig, aber lediglich gegen Spritzwasser geschützt. Flüssigkeitsschäden seien nicht durch die Garantie abgedeckt, schreibt Oppo. Wer damit leben kann, erhält ein gelungenes Päckli zu einem fairen Preis.  

Wie teuer war dein Handy?

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

16 Kommentare