Oppositionelle in Weissrussland verhaftet

Aktualisiert

Oppositionelle in Weissrussland verhaftet

Eine Woche vor der Präsidentschaftswahl in Weissrussland hat die Polizei bei einer Kundgebung der Opposition 20 Menschen festgenommen.

Bei der Veranstaltung des wichtigsten Oppositionskandidaten Alexander Milinkewitsch seien am Sonntag 15 Ukrainer, Mitglieder von Milinkewitschs Wahlkampfteam sowie eine Fernsehjournalistin aus der Ukraine festgenommen worden, hiess es. Die Journalistin wurde auf Beschwerde der ukrainischen Botschaft am Abend wieder freigelassen.

An der nicht genehmigten Veranstaltung in Minsk hatten etwa 3000 Menschen teilgenommen. In den vergangenen Tagen waren mehrere Oppositionspolitiker zu mehrtägigem Arrest verurteilt worden.

Bei der Wahl am 19. März wird ein Sieg von Präsident Alexander Lukaschenko erwartet, der das Land seit zwölf Jahren autoritär regiert. Er hatte eigens die Verfassung geändert, um erneut kandidieren zu können.

Die USA bezeichnen Weissrussland als «letzte Diktatur in Europa». EU-Aussenkommissarin Benita Ferrero-Waldner hat Weissrussland mit Sanktionen gedroht, sollten die anstehenden Präsidentschaftswahlen nicht fair und frei verlaufen. Weissrussland stehe an einer Wegscheide, sagte Ferrero-Waldner vor Beginn eines zweitägigen Treffens der EU-Aussenminister am Wochenende.

(SDA/AP)

Weissrussland gilt als letzte Diktatur Europas. Moskaus engster Verbündeter ist als einziges Land auf dem Kontinent nicht Mitglied des Europarates. Der autoritäre Staatspräsident Alexander Lukaschenko regiert seit 1994. Der international isolierte Alexander Lukaschenko will sich am Sonntag in Weissrussland für eine dritte Amtszeit als Präsident wählen lassen. Es wird damit gerechnet, dass ihm dies auch gelingen wird. (SDA)

Weissrussland gilt als letzte Diktatur Europas. Moskaus engster Verbündeter ist als einziges Land auf dem Kontinent nicht Mitglied des Europarates. Der autoritäre Staatspräsident Alexander Lukaschenko regiert seit 1994. Der international isolierte Alexander Lukaschenko will sich am Sonntag in Weissrussland für eine dritte Amtszeit als Präsident wählen lassen. Es wird damit gerechnet, dass ihm dies auch gelingen wird. (SDA)

Weissrussland gilt als letzte Diktatur Europas. Moskaus engster Verbündeter ist als einziges Land auf dem Kontinent nicht Mitglied des Europarates. Der autoritäre Staatspräsident Alexander Lukaschenko regiert seit 1994. Der international isolierte Alexander Lukaschenko will sich am Sonntag in Weissrussland für eine dritte Amtszeit als Präsident wählen lassen. Es wird damit gerechnet, dass ihm dies auch gelingen wird. (SDA)

Weissrussland gilt als letzte Diktatur Europas. Moskaus engster Verbündeter ist als einziges Land auf dem Kontinent nicht Mitglied des Europarates. Der autoritäre Staatspräsident Alexander Lukaschenko regiert seit 1994. Der international isolierte Alexander Lukaschenko will sich am Sonntag in Weissrussland für eine dritte Amtszeit als Präsident wählen lassen. Es wird damit gerechnet, dass ihm dies auch gelingen wird. (SDA)

Weissrussland gilt als letzte Diktatur Europas. Moskaus engster Verbündeter ist als einziges Land auf dem Kontinent nicht Mitglied des Europarates. Der autoritäre Staatspräsident Alexander Lukaschenko regiert seit 1994. Der international isolierte Alexander Lukaschenko will sich am Sonntag in Weissrussland für eine dritte Amtszeit als Präsident wählen lassen. Es wird damit gerechnet, dass ihm dies auch gelingen wird. (SDA)

Deine Meinung