Aktualisiert 21.03.2006 07:18

Oppositionelle übernachten auf Oktoberplatz

In der weissrussischen Hauptstadt Minsk demonstrierten in der Nacht auf heute hunderte von Demonstranten gegen den Wahlsieg von Präsident Alexander Lukaschenko - trotz Warnungen der Polizei.

Rund 300 Oppositionelle verbrachten trotz Warnungen der Sicherheitskräfte die Nacht in Zelten. Unterstützer versorgten die Protestierenden mit Schlafsäcken, Lebensmitteln und Decken.

Augenzeugen zufolge wurden in der Nähe Sicherheitskräfte zusammengezogen, die jedoch nicht eingriffen. Die Anhänger von Oppositionspolitiker Alexander Milinkewitsch werfen Lukaschenko Wahlbetrug vor und verlangen Neuwahlen.

Wie am Wahlsonntag demonstrierten auch am Montagabend wieder mehrere tausende Menschen auf dem Oktoberplatz gegen Lukaschenko. Der Präsident, der nach amtlichen Angaben mit gut 80 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt wurde, nannte seinen Sieg ehrlich und demokratisch. Unabhängige Beobachter kritisierten die Präsidentenwahl dagegen als weder fair noch frei.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.