Diskreditierungskampagne: Oppositionspolitikerin stolpert über Nacktfotos

Aktualisiert

DiskreditierungskampagneOppositionspolitikerin stolpert über Nacktfotos

Nach einer Schmutzkampagne mit privaten Fotos hat eine prominente Oppositionspolitikerin in Malaysia ihr Abgeordnetenmandat niedergelegt. Die Bilder wurden von einem Ex-Freund aufgenommen, während sie schlief.

Zuvor waren Fotos in der Öffentlichkeit aufgetaucht, die Elizabeth Wong zeigen, wie sie nackt schläft. Wong hat sich wiederholt für die Menschenrechte in dem islamischen Land engagiert.

«Ich habe nichts Falsches getan», sagte die 37-jährige Abgeordnete des malaysischen Staats Selangor am Dienstag unter Tränen. «Ich möchte festhalten, dass ich mich meiner Sexualität als Frau nicht schäme. Ich habe gegen kein Gesetz verstossen.» Die Veröffentlichung der Fotos sei Teil einer Kampagne zur Diskreditierung ihrer Volkspartei für Gerechtigkeit. In deren Interesse habe sie sich zum Rücktritt entschlossen.

Nach Medienberichten sollen die Fotos von einem früheren Freund der Politikerin ohne ihr Wissen aufgenommen worden sein. Der Oppositionspolitiker Sivarasa Rasiah sagte, die Veröffentlichung sei das Werk der regierenden Nationalen Front. (dapd)

Deine Meinung