Aktualisiert 09.12.2007 19:46

Oprah für Obama

Star-Talkerin Oprah Winfrey schaltet sich in den US-Wahlkampf ein. Ihr Spitzenkandidat: Barack Obama. Aber auch Hillary Clinton erhält Promi-Unterstützung.

Am 3. Januar gehen die US-Wahlen in die erste heisse Phase: Dann starten die Vorwahlen für die US-Präsidentschaft. Die demokratischen Anwärter setzen dafür auf prominente Schützenhilfe – allen voran Barack Obama. Keine Geringere als Oprah Winfrey, die wichtigste Fernsehfrau Amerikas, rührt die Werbetrommel für den 46-Jährigen. «Ich glaube an diesen Mann», sagte sie kürzlich bei einer Wahlveranstaltung in Iowa.

Und sie ist nicht die einzige Prominente, die hinter Obama steht. Einige der bekanntesten Hollywood-Gesichter unterstützen seine Kandidatur, darunter George Clooney, Matt Damon, Ben Affleck, Sharon Stone und Halle Berry. Ebenfalls im Team Obama: die Hip-Hopper Nas und Wyclef Jean.

Das Team Hillary Clinton nimmt sich daneben zwar nicht minder glamourös, jedoch etwas altbacken aus. Clintons bislang wichtigstes Pferd im Stall ist Superdiva Barbra Streisand. Ausserdem wird sie unterstützt von US-Schauspieler Michael Douglas, Bestseller-Autor John Grisham und «Playboy»-Boss Hugh Hefner.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.