Unerwartet in Paris verstorben: ORF-Korrespondentin Eva Twaroch erlitt Herzinfarkt
Aktualisiert

Unerwartet in Paris verstorbenORF-Korrespondentin Eva Twaroch erlitt Herzinfarkt

Gestern ist Eva Twaroch(55) völlig überraschend gestorben. Jetzt ist die Todesursache bekannt.

von
heute.at
Seit 1991 arbeitete Eva Twaroch für das ORF in Paris.

Die ORF-Korrespondentin Eva Twaroch ist am 30. Dezember völlig unerwartet in Paris verstorben, wie der ORF mitteilte. Twaroch war seit 1991 Leiterin des Pariser ORF-Büros.

Twaroch erlitt österreichischen Medien zufolge einen Herzinfarkt. Die 55-Jährige hinterlässt zwei Töchter. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz zeigte sich von ihrem Tod «tief betroffen».

Twaroch wurde 1963 in Wien geboren. 1982 begann sie als freie Mitarbeiterin des ORF. Sie war sowohl für die französische Redaktion von «Radio Österreich International» als auch für die Kulturredaktion und die Fernseh-Aussenpolitik journalistisch tätig.

Parallel dazu arbeitete Eva Twaroch auch als Journalistin für französische Medien. Ab 1991 war sie ORF-Korrespondentin und Leiterin des Pariser ORF-Büros. 1999 wurde ihr vom damaligen französischen Europaminister Pierre Moscovici der von Frankreich und Österreich gemeinsam vergebene Joseph-Roth-Journalistenpreis verliehen. Im Februar 2007 erhielt Eva Twaroch das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich.

Deine Meinung