Aktualisiert 06.02.2008 18:40

Organisatoren müssen für Lausanner Silvester-Krawall zahlen

Die Organisatoren der Silvester-Party im Lausanner Palais de Beaulieu müssen für die Kosten der Stadt, die im Zusammenhang mit einem Tumult entstanden sind, gerade stehen. Die Stadt schickte ihnen eine Rechnung über 65 000 Franken.

Man habe den Organisatoren alles berechnet ausser den Polizeieinsatz und den Aufbau einer Sanitätshilfsstelle, bestätigte der Lausanner Polizeidirektor Marc Vuilleumier einen Bericht der Tageszeitung «24 Heures».

Gegen Ende der Silvester-Feier war es am frühen Morgen vor der Garderobe zu einem Tumult gekommen, weil die Garderobe-Crew völlig überlastet war. Dabei wurde die Garderobe geplündert und zersört.

800 herrenlose Kleidungsstücke und Taschen las die Polizei danach zusammen. Die Hälfte davon konnte den Besitzern dank einer Hotline zurückgegeben werden. Insgesamt gingen 278 Anzeigen ein.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.