Aktualisiert 27.09.2005 16:38

Osbourne treu nach fehlerhaftem Aids-Test

Ozzy Osbourne war seiner Frau Sharon nicht mehr untreu, seit er durch ein falsches Resultat eines Aids-Tests positiv getestet wurde.

von
wenn

Der Black Sabbath-Frontmann hat während seiner Alkohol- und Drogenexzesse seine Ehefrau und Managerin mit einer Reihe von Frauen betrogen, bis seine Frau 1986 mit der Faust auf den Tisch haute und einen Aids-Test von ihrem Ehemann verlangte. Sharon Osbourne: «Er gestand, mit einer alten Nutte geschlafen zu haben, die er in einer Bar aufgerissen hatte. Ich wollte ihn schocken. Und das habe ich auf jeden Fall geschafft. Ozzy hatte Riesenangst vor Aids. Für den Test musste man eine Blutprobe abgeben, und der Arzt meinte, wir würden das Ergebnis in einer Woche erhalten. Wir sind dann zusammen dahin gegangen: Positiv - danach wusste ich, dass ich mich auch testen lassen musste. Ozzy war entsetzt. Ich sagte zum Arzt, 'Nimm eine Blutprobe von mir, und dann nimm noch drei Proben von Ozzy und schicke sie an drei verschiedene Labore mit drei verschiedenen Namen drauf.' Ich wusste von meinen schwulen Freunden, dass diese Tests zu dieser Zeit noch nicht so ausgefeilt waren, dass schon ein Schütteln der Phiole das Ergebnis verfälschen konnte. Alle Ergebnisse kamen negativ zurück. Das war das allerletzte Mal, dass er mir untreu war.» Der jetzt treue Ehemann Ozzy Osbourne und seine Frau Sharon haben Silvester 2002 ihr Ehegelöbnis erneuert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.