Basel: Oscar-Regisseur lobte Jungfilmer
Aktualisiert

BaselOscar-Regisseur lobte Jungfilmer

Mit der Preisvergabe für die besten Nachwuchs-Kurzfilme ging am Samstagabend das zweite Basler «Gässli Film Festival» zu Ende.

von
lha
Xavier Koller (r.) gefiel Manuel Wiedemanns «Störfaktor» am besten. (Bild: lha)

Xavier Koller (r.) gefiel Manuel Wiedemanns «Störfaktor» am besten. (Bild: lha)

Zur Vorführung der 14 besten Kurzfilme drängten sich über 300 Cineasten ins enge Gerbergässchen. Der Hauptpreis, ein Scheck über 1000 Franken, ging an den 27-jährigen Basler Manuel Wiedemann, der die Jury um Oscargewinner Xavier Koller mit ­seinem Experimentalfilm «Störfaktor» am meisten beeindruckte. «Das hat mich sehr überrascht», freut sich Wiedemann, der die Auszeichnung bescheiden und dankbar entgegennahm. Sein Film wurde bereits am Festival von Locarno gezeigt. Der Preis für den besten minderjährigen Regisseur gewann der 16-jährige Berner Saladin Dellers für sein Kurz-Drama «Ich?».

«Die Filme sind gute Unterhaltung», zeigte sich Vollprofi Koller angetan vom Werk der ambitionierten Amateure. (lha/20 Minuten)

Deine Meinung