Briarbrook Auctions: Oscar-Statue für fast 80'000 Dollar versteigert
Aktualisiert

Briarbrook AuctionsOscar-Statue für fast 80'000 Dollar versteigert

Eine Oscar-Statue aus dem Jahr 1942 wechselte für knapp 80'000 Dollar den Besitzer. Das ist selten, denn Oscars dürfen seit dem Jahr 1950 nicht mehr verkauft werden.

Die seltene Versteigerung einer Oscar-Statue hat fast 80'000 Dollar und damit deutlich mehr als erwartet erzielt. Eine Sprecherin von Briarbrook Auctions in Rhode Island erklärte, die goldene Figur aus dem Jahr 1942 sei auf 5000 bis 30'000 Dollar geschätzt worden und habe schliesslich am Montag für 79'200 Dollar den Besitzer gewechselt. Den Namen des Käufers wollte sie nicht nennen, erklärte aber, dass man den Namen kennen würde.

Die Statue wurde bei den 15. Academy Awards an Joseph C. Wright für das Beste Szenenbild in einem Farbfilm in «My Gal Sal» («Die Königin vom Broadway») verliehen. Oscar-Figuren dürfen seit 1950 de facto nicht mehr verkauft werden. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences verpflichtet alle Gewinner und ihre Erben, ihr die Auszeichnungen zunächst für einen Dollar anzubieten. Diese Vorschrift traf in diesem Fall jedoch nicht zu, weil der Preis vor 1950 vergeben worden war.

Wright starb 1985, sein Neffe erbte die 2,7 Kilogramm schwere und 33 Zentimeter hohe Figur.

(sda)

Deine Meinung