Aktualisiert

Osterprogramm: Helden in nassen Sandalen

Die schlechte Botschaft zuerst: Das feuchtkalte Osterwetter lockt eher vor den Fernseher als nach draussen. Wobei wir schon bei der guten Nachricht wären, denn das TV-Feiertagsprogramm lockt mit jeder Menge sehenswerten Historienfilmen.

Hier gehts zur Online-Galerie bedeutender Sandalen und Historienfilme.

Das österliche «Sandalenfestival» wird am Donnerstagabend von niemand Geringerem als Anthony Hopkins und Jessica Lange mit dem Historiendrama «Titus» (Donnerstag, 22:25 Uhr auf 3Sat) eingeläutet: Als der römische Feldherr Titus aus einem Feldzug zurückkehrt, findet er sich in einen Zentrum blutrünstiger Intrigen wieder. Biblisch geht es im Anschluss um 0:50 Uhr in der ARD weiter: «Die Apokalypse» erzählt die Geschichte des Apostel Johannes, der in eine Strafkolonie verbannt wird. Seine fantastischen Visionen bannt er auf Papier.

Am Karfreitag beginnt am Nachmittag die Qual der Wahl: Ab 14:10 Uhr läuft auf ORF 2 das aufwändige Bibelepos «Die Zehn Gebote» mit Omar Sharif. Ab 15:40 Uhr wird auf SF 1 «Das Gewand» gezeigt. Wer diesen Film in einem Rutsch durchschauen will, muss Sitzfleisch mitbringen: Während zwei Stunden und 20 Minuten geht es um den römische Tribun Marcellus, der nach Judäa strafversetzt wird. Hier muss er im Auftrag von Pontius Pilatus eine Kreuzigung vornehmen - eine Hinrichtung, die sein ganzes Leben verändert. Die Hauptrolle des 1953 produzierten Monumentalfilms brachte dem damals blutjungen Richard Burton eine Oscarnominierung ein. Doch die Konkurrenz schläft nicht, denn schon um 15:45 Uhr wird in der ARD der Klassiker «Quo Vadis?» aus dem Jahr 1951 gezeigt. Das Drama zeichnet die Christenverfolgung im Jahre 64 n. Chr. unter Kaiser Nero nach. Skandalträchtiges gibt es dann um 23:35 Uhr in «Die Passion Christi» auf ProSieben zu sehen: Regisseur Mel Gibson musste sich nach Erscheinen des Hollywood-Streifens 2004 mit Antisemitismusvorwürfen befassen und Anfeindungen wegen Gewaltverherrlichung rechtfertigen. Bilder altertümlicher Kulissen flimmern dann auch in der ARD ab 1:10 Uhr über den Fernsehbildschirm: Hier wird der Zweiteiler «Julius Caesar» bis in die frühen Morgenstunden gezeigt.

Wie war das noch gleich mit Martin Luther und den 95 Thesen? Die ARD lockt am Sonntag um 16:10 Uhr mit dem Drama «Luther» zur historischen, aber unterhaltsamen Reformations-Nachhilfestunde - nicht ohne hochkarätige Besetzung: Für den Film konnten Sir Peter Ustinov und der Schweizer Schauspiel-Export Bruno Ganz gewonnen werden.

Und was läuft sonst noch?

Wer die Sandalen lieber gegen festes Schuhwerk eintauscht, kommt natürlich auch auf seine Kosten. Der unwiderstehliche Jude Law verführt am Samstag auf ORF 1 um 22:15 Uhr die schöne Julia Roberts in «Hautnah». Die von Hollywood animierten Tiere Alex, Marty und Melman machen am Sonntag um 20:05 Uhr auf SF 1 den New Yorker Zoo In «Madagascar» unsicher und auf ORF 1 erlebt Naomi Watts mit dem Riesen-Gorilla «King Kong» ab 20:15 Uhr ein grosses Abenteuer.

Deine Meinung