Ostschweiz hat günstige Polizeien
Aktualisiert

Ostschweiz hat günstige Polizeien

Die Ostschweizer Polizeien kosten den Steuerzahler im Vergleich zu anderen Kantonen relativ wenig.

Zu diesem Ergebnis kommt der «Blick». In Ausserrhoden betragen die Polizeiausgaben pro Kopf 253 Franken (Rang 26). Damit zahlen die Ausserrhoder am wenigsten für ihre Polizei. St.Gallen belegt den 23. Rang (277 Franken), Innerrhoden Rang 21 (293 Franken). Am meisten zahlen in der Ostschweiz die Thurgauer mit 357 Franken pro Kopf (Rang 14). Laut der St.Galler Polizeidirektorin Karin Keller-Sutter lassen sich die Zahlen aber nicht ohne weiteres vergleichen: «Man hat ja schon Probleme damit, zu definieren, wer ein Polizist ist.»

Deine Meinung