Aktualisiert 14.07.2009 21:43

SommerzeitOstschweizer Tierheime sind randvoll

In den Ostschweizer Tierheimen gibts zurzeit alle Hände voll zu tun: Über die Sommerferien werden viele Tiere abgegeben – und kaum welche vermittelt.

von
Marlene Kovacs

«Wir sind bis Mitte August komplett ausgebucht», sagt Heinz Staub, Geschäftsführer des Tierheims Sitterhöfli in Engelburg. Rund 120 Tiere – vor allem Katzen und Hunde, aber auch viele Nager und Vögel – werden dort momentan gepflegt. «Dafür setzen wir doppelt so viel Personal ein wie sonst», so Staub. Auch Monika Schneider vom Tierschutzverein Amriswil, die für die Katzenstation zuständig ist, bestätigt: «Wir können nur noch im Notfall weitere Tiere aufnehmen.» Die Station sei schon voll. Grund für die gut gefüllten Tierheime sind die Sommerferien. «Viele Tierbesitzer lassen ihre Lieblinge während ihrer Ferien im Tierheim, wo sie professionell versorgt werden», so Heinz Lienhard, Präsident des Tierschutzvereins Kreuzlingen. Ausserdem würden während der Ferienzeit kaum heimatlose Tiere ein neues Zuhause finden. «Die meisten Leute sind in den Ferien. Deshalb gibts nur wenige, die sich jetzt ein Haustier anschaffen», sagt Schneider.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.