Aktualisiert 28.03.2014 12:09

Im Bieterrennen

Oswald Grübel will eine Bank kaufen

Oswald Grübel, der frühere Chef der Grossbanken Credit Suisse und UBS, sucht offenbar eine neue Herausforderung. Er soll um die in Dublin ansässige Depfa Bank mitbieten.

von
hoy
Vor neuer Herausforderung? Oswald Grübel ist angeblich an einem Kauf der Depfa Bank interessiert.

Vor neuer Herausforderung? Oswald Grübel ist angeblich an einem Kauf der Depfa Bank interessiert.

Die deutsch-irische Depfa Bank, Tochterbank der deutschen Hypo Real Estate, steht zum Verkauf. Wie Hypo-Sprecher Walter Allwicher gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg sagte, sei das Unternehmen in Gesprächen mit einer «ausgewählten Anzahl von Bietern». Wer das ist, dazu wollte der Sprecher aber keine Angaben machen.

Einer dieser möglichen Käufer ist gemäss Bloomberg Oswald Grübel. Der ehemalige Chef der Credits Suisse und der UBS soll neben JC Flowers, die zum US-Hedge-Funds Third Point gehört, und der Hedge-Funds Mead Park im Bieterrennen um die Depfa Bank sein. Es sollen dabei Angebote von 300 bis 425 Millionen Franken abgegeben worden sein.

Keine Stellungnahme

Auf Anfrage von 20 Minuten wollte Grübel seine Kaufabsichten nicht bestätigen. Auch die beiden anderen Bieter lehnten gegenüber Bloomberg eine Stellungnahme ab.

Bei der Depfa Bank werden rund 66 Milliarden Franken an Kundengeldern verwaltet. Depfa und Hypo Real Estate sind in deutschem Staatsbesitz. In der Finanzkrise wurden sie mit Steuergeldern gerettet und verstaatlicht. Der deutsche Staat will die Depfa Bank nun loswerden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.