Ottawa Senators deklassieren Montreal Canadiens
Aktualisiert

Ottawa Senators deklassieren Montreal Canadiens

Im Scotiabank Place in Ottawa deklassierten die Senators im kanadischen Duell die Montreal Canadiens 6:1. Martin Gerber war nur Ersatz, Mark Streit verliess das Eis trotz der klaren Niederlage mit einer Plus-0-Bilanz.

Der Abend begann für die "Habs" denkbar schlecht: Schon nach fünf Minuten führten die Senators 3:0, und Cristobal Huet wich im Tor bereits Carey Price. Überragend war bei den Gastgebern die Sturmreihe mit Jason Spezza, Daniel Alfredsson und dem Kurzzeit-Berner Dany Heatley, die alle sechs Treffer erzielte. Spezza war mit drei Treffern und drei Assists der erfolgreichste des Trios. Alfredsson verbuchte zwei Tore und drei Assists, Heatley einen Treffer und ebenfalls drei Vorlagen.

Starker Hiller hilft Anaheim zum Sieg

Im dritten Spiel in vier Tagen verhalf Jonas Hiller den Anaheim Ducks gegen die New Jersey Devils mit 34 Paraden zum 2:1- Erfolg. Beide Tore für die Kalifornier erzielte Ryan Carter.

Jean-Sébastien Giguere erhielt nach drei Spielen in sieben Tagen, in denen er nur einen von 78 Schüssen passieren liess, einen Ruhetag. Rookie Hiller knüpfte jedoch nahtlos an die Leistungen der Nummer 1 von Anaheim an. Der Appenzeller bewahrte sein Team im besonderen im Schlussabschnitt vor dem Ausgleich, als er 15 Schüsse der Devils stoppte. «Wir spielten defensiv sehr gut. Sie hatten nicht viele Gelegenheiten für Abpraller», so Hiller. «Ich musste eigentlich nur den ersten Schuss stoppen, und das hat ganz gut funktioniert.» Einzig Jay Pandolfo überwand den ehemaligen Davoser im Mittelabschnitt. Hiller wurde nach Doppeltorschütze Carter als zweitbester Spieler des Spiels ausgezeichnet.

National Hockey League (NHL)

Freitag: New Jersey Devils - Anaheim Ducks (mit Hiller/34 Paraden) 1:2. Washington Capitals - Carolina Hurricanes 1:2. Buffalo Sabres - Boston Bruins 2:3 n.P. San Jose Sharks - Columbus Blue Jackets 2:1 n.V.

Samstag: Ottawa Senators (ohne Gerber/Ersatz) - Montreal Canadiens (mit Streit) 6:1. Dallas Stars (ohne Stephan/zurück in AHL) - St. Louis Blues 6:2. Vancouver Canucks - Colorado Avalanche 2:6. Atlanta Thrashers - Tampa Bay Lightning 2:1 n.V. New Jersey Devils - Carolina Hurricanes 6:1. Boston Bruins - Florida Panthers 3:6. Calgary Flames - Edmonton Oilers 4:1. Minnesota Wild - New York Islanders 4:3 n.V. Toronto Maple Leafs - Detroit Red Wings 3:2 n.V. Pittsburgh Penguins - Los Angeles Kings 4:2. Philadelphia Flyers - New York Rangers 0:2. San Jose Sharks - Nashville Predators 4:3.

(si)

Deine Meinung