Neue Kuppel-Show: Otto Normalo sucht Olga Nuttig
Aktualisiert

Neue Kuppel-ShowOtto Normalo sucht Olga Nuttig

Auf diese Kuppel-Show haben wir gerade noch gewartet: In «Traumfrau gesucht» träumen Stubenhocker von russischen Sexbomben. Schadenfreude ist hier Programm.

von
Madeleine Sigrist

Muss Liebe schön sein. Das denken sich wohl auch die zahlreichen Single-Kandidaten, die sich für Doku-Soaps wie «Bauer sucht Frau», «Schwer verliebt» oder «Schwiegertochter gesucht» anmelden, um vor einem Millionenpublikum die grosse Liebe zu finden.

Da sich Kuppel-König RTL derzeit eine kleine Pause von den Flirt-Shows gönnt, soll nun der kleine Bruder die Zuschauer mit herzzerreissenden Geschichten über Singles und Frischverliebte füttern. «Traumfrau gesucht» heisst die neue Show auf RTL 2, die männliche Alleinstehende dabei unterstützen soll, die Herzdame fürs Leben zu finden.

«Pflegeleichte» Frauen aus Osteuropa

Das Besondere an «Traumfrau gesucht»: Die heitere Hildegard aus dem Schwarzwald oder die lebenslustige Lotte aus Niedersachsen sind hier nicht erwünscht. «Pflegeleichte» Frauen mit Klasse, Schönheiten aus dem Osten, sind gefragt. Deutsche Frauen hätten einfach «zu wenig Stil», seien zu anstrengend, so die Kandidaten.

Wer sich so eine Frechheit erlaubt? Wir stellen vor: Kandidat Nummer eins, der 50-jährige Walther, war noch nie verheiratet und träumt schon lange von einer eigenen Familie. Auch Elvis aus Braunschweig - 28, zurzeit arbeitslos und übergewichtig - versucht in der Sendung sein Glück. Seine Traumfrau soll im Gegensatz zu ihm perfekt sein. Er sucht nach einer russischen blonden Schönheit mit Bauchnabel-Piercing. Kein Gramm Fett soll an ihren Hüften kleben.

Und dann hätten wir noch den 42-jährigen Versicherungsmakler Manfred - Kandidat Nummer drei. Der attraktive Firmeninhaber hätte es eigentlich nicht nötig, sich eine Traumfrau zu kaufen - äh, pardon! - zu suchen. Trotzdem reist er nach Odessa in der Ukraine, um die Frau seines Lebens zu finden.

Jogginghose und Krokodilstränen

Drei Männer machen sich also auf die Suche nach ihrer Traumfrau in Osteuropa. Dass die drei Kandidaten mit ihren hohen Ansprüchen und schleimigen Flirtversuchen aber nicht charmant, sondern eher unverschämt und unhöflich wirken, scheinen sie gar nicht zu bemerken. Ganz zur Belustigung des TV-Publikums.

Walther beginnt beim ersten Date zu heulen, Manfred vergisst, seiner zickigen Flirtpartnerin ein Geschenk mitzubringen und der dicke Elvis trampelt in Trainerhosen in die Disco: Die drei Kandidaten lassen einfach kein Fettnäpfchen aus.

Traumfrau gesucht - Traumquoten gefunden

Obwohl «Traumfrau gesucht» ins bekannte Kuppel-TV-Schema passt, macht die Doku trotzdem einen Heidenspass. Irgendwie süss, wie die drei Herren nach der Frau ihrer Träume suchen - die Damen über deren Flirtversuche aber alles andere als begeistert sind.

Und auch dem Publikum gefällts: Mit 1,66 Millionen Zuschauern war die erste Folge laut dem Medien-Magazin «DWDL.de» die meistgesehene RTL-2-Sendung des Tages.

Die Fortsetzung der sechsteiligen Doku-Soap gibts übrigens am kommenden Montag um 21.15 Uhr.

Deine Meinung