Aktualisiert 27.02.2008 20:49

Pädophile: Bischöfe entschuldigen sich

Die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) gesteht ein, Fehler im Umgang mit pädophilen Priestern gemacht zu haben.

Diese einfach von ihrem Posten zu entfernen und wieder in der Seelsorge einzusetzen, sei falsch gewesen. Die SBK bedauert die Fehler und bekräftigt, ihre internen Richtlinien im Umgang mit pädophilen Priestern prüfen und allenfalls überarbeiten zu wollen. Gleichzeitig halten die Boschöfe aber fest: «Anders als früher weiss man heute, dass die Rückfallgefahr bei pädophilen Straftätern selbst bei erfolgter Therapie erheblich bleibt.»

Derweil beschloss die SBK, erstmals eine gemeinsame Pilgerreise zu unternehem. Anfang März reisen die Bischöfe fast geschlossen nach Israel und ins Westjordanland, um die christliche Gemeinschaft im Heiligen Land zu unterstützen.

SDA

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.