Aktualisiert 27.08.2010 11:33

Apple

Pages lässt iBooks fertigen

Die Bürosoftware iWorks wurde einem Update unterzogen. Zudem hat Apple bekanntgegeben, dass am kommenden Mittwoch neue Produkte vorgestellt werden.

von
mbu

Neben der Beseitigung einiger Schwachstellen wurde die Textsoftware Pages verbessert. Neu lassen sich Dokumente direkt in das mit iPads und iPhones kompatible ePub-Format, welches auch für iBooks zum Einsatz kommt, exportieren. So lassen sie sich via die iBooks-App öffnen und durchblättern. Dokumente, die in Seitenlayoutvorlagen erstellt wurden, können nicht in das ePub-Format exportiert werden. Das mühselige Konvertieren gehört dadurch der Vergangenheit an. Wie das Ganze funktioniert, erklärt das Unternehmen auf seiner Supportseite.

Am 1. September hat Apple zu einer Medienkonferenz geladen. Auf der Einladung ist der Resonanzkörper einer Gitarre zu sehen. Da liegt die Vermutung auf der Hand, dass die iPods überarbeitet worden sind. So machten schon Anfang August Gerüchte die Runde, dass die nächste iPod-touch-Generation über eine Kamera verfügen wird. Dadurch könnte etwa der Videochat FaceTime unterstützt werden. Dem Apple-Blog macrumors.com sollen von einem Hardware-Zulieferer Bilder eines iPod-touch-Rahmens zugespielt worden sein. Darauf ist deutlich ein Loch im Vorderrahmen zu erkennen, das für die Front-Kamera ausgespart worden sein soll. Wegen der fehlenden Telefonfunktion werde für FaceTime anstelle einer Nummer eine E-Mail-Adresse benötigt.

Zudem wird vermutet, dass Apple eine überarbeitete Version der TV-Box, die laut engadget.com neu iTV heissen soll, präsentieren wird. Der Verkaufspreis soll bei 99 US-Dollar liegen, Serien sollen für 99 Cents über eine Internetverbindung auf dem Fernseher angeguckt werden können. Als Betriebssystem könnte iOS zum Zuge kommen, womit sich auch Apps nutzen lassen würden.

20 Minuten Online wird am 1. September ab 19:00 Uhr live über den Event berichten.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Fehler gefunden?Jetzt melden.