Deutscher Paketshop - Können Ungeimpfte jetzt wieder ihr Päckli in Deutschland abholen?
Publiziert

Deutscher PaketshopKönnen Ungeimpfte jetzt wieder ihr Päckli in Deutschland abholen?

Einkaufstourismus ist momentan nur für Geimpfte ohne Quarantäne möglich. Doch ein Päckli abzuholen soll auch ohne Impfung möglich sein, schreibt ein Paketshop in Deutschland.

von
Janine Gloor
1 / 9
Als Schweizer darf man die Grenze zu Deutschland zwar übertreten, doch eventuell wartet die Quarantäne.

Als Schweizer darf man die Grenze zu Deutschland zwar übertreten, doch eventuell wartet die Quarantäne.

TAMEDIA AG
Ein deutscher Paketshop wirbt damit, dass auch ungeimpfte Personen in Deutschland ein Päckli abholen können.

Ein deutscher Paketshop wirbt damit, dass auch ungeimpfte Personen in Deutschland ein Päckli abholen können.

Getty Images
Dieser Text wurde in einem Infomail versandt.

Dieser Text wurde in einem Infomail versandt.

Screenshot 

Darum gehts

  • Ein Paketshop in Deutschland wirbt mit quarantänefreier Einreise.

  • Gemäss den deutschen Behörden kann ein Paket nicht ohne Quarantäne abgeholt werden.

  • Geimpfte Personen sind bei der Einreise nach Deutschland von der Quarantäne befreit.

Seit Corona ist Reisen schwieriger geworden – auch wenn es nur ein kurzer Trip über die Grenze nach Deutschland ist, um ein Paket abzuholen. Momentan müssen sich nichtgeimpfte Personen bei der Einreise in Quarantäne begeben.

Die Paketstation Grenzpaket wirbt in einem Email (siehe Bildergalerie oben) an ihre Kundinnen und Kunden damit, dass nicht nur geimpfte Personen, sondern auch «alle weiteren Personen für die Paketabholung nach Gailingen einreisen» können.

«Wir haben die mündliche Aussage von Zollstellen erhalten, dass man zur Paketabholung aus der Schweiz nach Deutschland darf», sagt eine Sprecherin . «Für uns ist es auch keine einfache Situation, weil viele verschiedene Informationen kursieren. Wir weisen unsere Kundinnen und Kunden darauf hin, dass sie sich informieren müssen.»

Es sei jedoch nicht die Aufgabe von Grenzpaket, nachzufragen, ob es sich um geimpfte Personen oder um Geschäftsreisende handle. «Wir haben bis jetzt nicht gehört, dass es am Zoll Schwierigkeiten gegeben hätte.»

Bei den Zollstellen in der Region war es 20 Minuten nicht möglich, diese Aussage zu erhalten. Das Zollamt Gailingen war nicht erreichbar und das Zollamt Bietingen gab an, keine Auskunft geben zu können.

Auch das Hauptzollamt Lörrach weist darauf hin, dass dies nicht zu den Aufgaben des Zolls gehöre. «Die Prüfung, ob Bürgerinnen und Bürger nach ihrer Einreise nach Deutschland die von den Bundesländern erlassene infektionsschützenden Massnahmen einhalten, fällt nicht in unseren Zuständigkeitsbereich», sagt eine Sprecherin. «Die Bundeszollverwaltung überwacht den gewerblichen und privaten Warenverkehr über die Grenze.»

Paket darf nicht ohne Quarantäne abgeholt werden

Erlassen hat die Einreisebestimmungen in Baden-Württemberg das Ministerium für Soziales und Integration. «Wer sich in einem Risikogebiet bestellte Waren explizit an eine vom Wohnort abweichende Adresse in Baden-Württemberg liefern lässt, kann sie dort nicht abholen, ohne anschliessend in Qarantäne zu müssen», sagt ein Sprecher des Ministeriums zu 20 Minuten.

Andere Paketstationen teilen ihren Kundinnen und Kunden die Informationen gemäss der Verordnung mit. «Für Nichtgeimpfte bleibt die Grenze geschlossen», teilt der Telefonbeantworter von Mypaketshop in Bad Säckingen mit und auf der Website von Swisspaket wird die Kundschaft informiert, dass die Abholung nur für geimpfte Personen möglich sei.

Neben der Impfung gibt es noch eine zweite Möglichkeit, quarantänefrei nach Deutschland zu kommen: Wer mit Corona infiziert war und das mit einem PCR-Resultat, das nicht älter als sechs Monate ist, nachweisen kann, darf ebenfalls einreisen.

Das Schlupfloch für Postsendungen

Ein kleines Schlupfloch, wie man ungeimpft in Deutschland eine Postsendung abholen könnte, gibt es. Aber es ist wortwörtlich klein: ein Postfach. «Das eigene Postfach kann ohne Quarantänefolge besucht werden, um dort die an das Postfach gelieferte Post abzuholen», sagt der Sprecher des Amts für Soziales und Integration. Dies gelte aber nur, wenn man nicht aus einem Virusvarianten-Gebiet, aktuell zum Beispiel Brasilien oder Botswana, einreist.

Grundsätzlich müssen Personen, die in Deutschland ein Postfach eröffnen wollen, eine Adresse in Deutschland haben. «Was jedoch möglich ist, ist, dass der Kunde im Ausland einen juristischen Vertreter oder Ähnliches in Deutschland benennt, dessen Hausanschrift dann hinterlegt wird», sagt ein Sprecher der Deutschen Post DHL Group zu 20 Minuten.

Das Postfach muss alle sieben Tage geleert werden. Aufgrund der Grösse können gemäss des Sprechers aber keine Pakete empfangen werden.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

602 Kommentare