Pakistanische Forscher unterstützten Irans Atomprogramm
Aktualisiert

Pakistanische Forscher unterstützten Irans Atomprogramm

Pakistanische Nuklearwissenschaftler haben nach Angaben der Regierung möglicherweise technologische Unterstützung für das iranische Atomprogramm geliefert.

Sie seien von «persönlichem Ehrgeiz und Habgier» getrieben worden, sagte ein Sprecher des pakistanischen Aussenministeriums, Masood Khan, am Dienstag. Die Regierung habe einen solchen Informationstransfer nicht gestattet.

Khan sagte, die Regierung befrage seit fünf oder sechs Wochen eine «sehr geringe Anzahl» ihrer Wissenschaftler zu diesem Thema. Grund seien entsprechende Hinweise aus Iran und von der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA). Iran hatte in der vergangenen Woche ein Zusatzabkommen zum Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet, das der IAEA uneingeschränkten Zugang zu den Atomanlagen des Landes gewährt. (dapd)

Deine Meinung