Nach historischer Blamage: Pakistans Hockey-Team tritt geschlossen zurück
Aktualisiert

Nach historischer BlamagePakistans Hockey-Team tritt geschlossen zurück

Zum ersten Mal seit 35 Jahren hat Pakistan an der Hockey-WM gegen den Erzrivalen und Gastgeber aus Indien wieder verloren. Nach der Blamage gegen den ungeliebten Nachbarn zogen die pakistanischen Hockeyspieler die Konsequenzen und die ganze Mannschaft trat geschlossen zurück.

von
pre
Indien jubelt über den historischen Siegtreffer gegen Pakistan. (Bild: Keystone)

Indien jubelt über den historischen Siegtreffer gegen Pakistan. (Bild: Keystone)

Die 1:4-Niederlage gegen den Erzrivalen aus Indien zum Auftakt der Hockey-WM hat in Pakistan einen Sturm ausgelöst. Nachdem der Verband die Entlassung von Trainer Shahed Ali Khan bekannt gegeben hat, ist nun auch die gesamte pakistanische Nationalmannschaft geschlossen zurückgetreten und steht dem Verband ab sofort nicht mehr zur Vergügung. Der dreimalige Olympiasieger hatte bei der WM nach dem verpatzten Start nur den zwölften und letzten Platz belegt und damit das schlechteste Ergebnis in der Geschichte Pakistans erzielt.

Volksfest in Indien

Die Euphorie in Indien ist hingegen grenzenlos. Das letzte Mal konnten die Inder gegen den verhassten Nachbarn vor 35 Jahren den Platz als Sieger verlassen. «Pakistan pulverisiert» und «Indischer Sturm fegt Pakistan aus dem Stadion» titelten die grossen indischen Zeitungen nach dem historischen Triumph.

Schon vor der historischen Partie gegen Pakistan hatten sich etwa 14 000 Inder und 2000 Pakistaner im ausverkauften Stadion eingefunden und sich lautstarke Gesangsschlachten geliefert, die nach dem Sieg der indischen Mannschaft in wilden Tanzeinlagen - wie aus Bollywoodfilmen bekannt - gipfelten. Erfreulicherweise blieb die Stimmung im Gegensatz zu vielen früheren Nachbarschaftsduellen absolut friedlich. So feierten zum Schluss alle Fans gemeinsam und liessen sich auch von den insgesamt 15 000 Sicherheitsleuten nicht bremsen, die aufgrund einer Terrorwarnung rund um den ersten WM-Spieltag im Einsatz waren.

Deutschland und Australien im Final

Trotz des historischen Triumphs gegen Pakistan konnte sich Indien aber nicht für den Halbfinal qualifizieren. Nach der Niederlage gegen Australien verlor der Gastgeber auch gegen Spanien und England und trifft nun im Spiel um Platz sieben auf Argentinen. Den Final bestreiten am Sonntag Deutschland und Australien.

Deine Meinung