Aktualisiert 11.10.2005 20:53

Pandora: Einmaliger Sound dank intelligentem Webradio

Internetradio nach Mass: Pandora.com stellt Usern ein individuelles Programm zusammen.

«Kennt ihr Pandora? Ich finds den totalen Hammer!», jubelt User Caterman in einem Forum für Internetradios. Caterman ist nicht der Einzige, der im Cyberspace am liebsten Purzelbäume schlagen würde. Grund dafür ist der Musikdienst Pandora, eine Art lernfähiges Internetradio: Zunächst gibt der User den Namen einer Band ein, die ihm gefällt. Danach spielt Pandora andere Stücke, die ähnlich klingen.

Dafür analysierten die Pandora-Macher unzählige Musikstücke in ihren Grundstrukturen und erstellten den umfassendsten Musikkatalog der Welt: Mehr als 10000 Künstler und etwa 300000 Lieder umfasst ihre Datenbank – inklusive Angaben zu Melodie, Harmonie, Rhythmus, Instrumentalisierung, Arrangement, Text und Gesang.

Beispiel: Bei Eingabe von Lauryn Hill spielt Pandora zunächst «Do We Really» von Shanissa, danach «The Only Thing Missin'» von Aretha Franklin. Gleichzeitig wird einem erklärt, warum ein Lied ausgewählt wurde. Aretha etwa wurde empfohlen, weil «Sie nach allem, was Sie uns bisher gesagt haben, eine weiche rhythmische Synkopierung, akustische Instrumente, Gospeleinflüsse sowie den klassischen Rhodes Sound mögen».

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.