«Panzers 2»: «Panzers 2»: Kriegsspiele im Sandkasten von Afrika
Aktualisiert

«Panzers 2»«Panzers 2»: Kriegsspiele im Sandkasten von Afrika

STRATEGIE – «Panzers Phase Two» bietet erstklassiges Gameplay, stellt Spieler aber vor ein moralisches Dilemma.

Darf in einem WWII-Spiel ohne Bedenken für Deutschland oder Italien Partei ergriffen werden? Wer das Echtzeitstrategie-Game «Panzers Phase Two» in Angriff nimmt, kommt um die Frage kaum herum: Der Spieler zieht in der ersten Phase mit einer italienischen Panzer-Divison gegen die Briten in den Krieg, wobei der italienische Held stark heroisiert wird. Das mag manchem Gamer sauer aufstossen.

Spieler, die sich vom ethischen Dilemma nicht abschrecken lassen, erhalten indes ein erstklassiges Echtzeitstrategie-Spiel, das nicht nur optische und akustische Trouvaillen in sich birgt, sondern auch strategische Anforderungen an den Spieler stellt: Die Feinde – egal ob alliiert oder achsenverbunden – gehen klug und gezielt vor. Neu kann Nachschub auch über den Luftweg geliefert werden, viele Schlachten finden zudem nachts statt.

Während im ersten Teil die Panzer für die Achsenmächte rollen, ergreift der Spieler im zweiten Teil für die Alliierten Partei. Ein dritter, freizuspielender Part erzählt die Kriegsgeschehnisse aus Sicht der jugoslawischen Partisanen unter Tito.

Jan Graber

«Panzers Phase Two» für PC; CDV, ABC. HHHHI

«Panzers Phase Two» für PC; CDV, ABC. HHHHI

«Panzers Phase Two» für PC; CDV, ABC. HHHHI

Deine Meinung