Jan Scherrer: Snowboard-Star spricht über sein Leben

Publiziert

Jan ScherrerPapa von Sienna – so veränderte sich das Leben von unserem Olympia-Helden

Im Frühling 2022 gewann Jan Scherrer in der Halfpipe Olympia-Bronze. Seither ist viel passiert.

von
Nils Hänggi

Der «Switch Alley-Oop Double Rodeo 1080 Indy to Nose»: Diesen Sprung beherrscht nur Jan Scherrer.

Instagram

Darum gehts

  • Das Laax Open 2023 steht an. 

  • Snowboard-Star Jan Scherrer will auf der Halfpipe reüssieren. 

  • Mit 20 Minuten spricht er derweil über seine junge Tochter. 

Gegenüber 20 Minuten hatte er es vor den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking angekündigt. Der Schweizer Snowboard-Star Jan Scherrer (28) sagte: «Ich werde diesen Sprung machen.» 

Und tatsächlich: Er hielt sein Versprechen und schloss im Halfpipe-Final den zweiten von drei Runs mit dem «Switch Alley-Oop Double Rodeo 1080 Indy to Nose» ab – oder anders gesagt: mit dem «Jan Tonic». Dieser wurde bis heute noch von keinem anderen Athleten gesprungen. Scherrer erhielt 87,25 Punkte, gewann Olympia-Bronze hinter Ayumu Hirano aus Japan und dem Australier Scotty James.

Tochter kam am 12. Mai zur Welt

Nun – nicht ganz ein Jahr später – ist die Welt für den Snowboarder eine andere geworden. «Es gibt, glaube ich, nichts, was sich seit letztem Februar nicht verändert hat», so der 28-Jährige gegenüber 20 Minuten und lacht. Einerseits merke er, dass er durch Olympia-Bronze ein anderes Standing habe. Andererseits habe sich durch die Geburt seiner Tochter Sienna alles geändert. Scherrer: «Zunächst ist da jetzt das Baby und dann kommt alles, was möglich ist.» 

Er erzählt, dass es eine riesige Organisation sei. Immer, wenn er ein paar Tage weg sei, brauche es sehr viel Planung. «Sie ist dann 24 Stunden alleine mit der Kleinen – ohne Pause. Meine Eltern unterstützen uns auch sehr», sagt Scherrer und hält fest: Ohne dieses Netz an Hilfe könnte er nicht mehr Profi-Snowboarder sein.

Sienna kam am 12. Mai 2022 zur Welt. Die Geburt seiner Tochter verkündete der Olympia-Medaillengewinner stolz auf Instagram. Scherrer schrieb von einem «erfolg- und actionreichen Start ins Leben», an seine Frau Sasha gerichtet meinte er: «Ich könnte nicht stolzer auf dich sein.» Der Toggenburger und die Westschweizerin sind seit dem Sommer 2020 ein Paar. Sie lernten sich im Ausgang kennen, kurz darauf folgte das Zusammenziehen, im November 2021 heirateten sie. 

«Die Kleine wird ein lustiges Leben haben»

Wenn er auf Profitour ist, sind sie immer über Whatsapp miteinander in Kontakt und fünf Minuten – mindestens – facetimen der Sportler und seine Sasha am Tag. Die Familie hat für Scherrer einen unglaublich hohen Stellenwert. Das merkt man, wenn er von ihr spricht. Die Liebe ist zu spüren. Scherrer verrät 20 Minuten: «Auf meinem iPhone zeigen etwa 95 Prozent der Bilder meine Frau und meine Tochter.»

Nun steht erst mal das Laax Open an, es folgen die prestigeträchtigen X-Games im US-Skiort Aspen. Im Februar findet im georgischen Bakuriani die nächste Freestyle- und Snowboard-WM statt. «Ich freue mich mega», so Scherrer, der in seiner Karriere und in seinem Leben noch viel erreichen möchte. Angesprochen darauf, was er für ein Papa sei, sagt der Halfpipe-Star mit einem Lächeln: «Die Kleine wird ein sehr lustiges Leben haben. Wir sind noch junge Eltern und werden noch sehr lange jung bleiben.» 

Schaust du das Laax Open? 

1 / 3
Hier zu sehen: Jan Scherrer und Tochter Sienna. 

Hier zu sehen: Jan Scherrer und Tochter Sienna. 

Instagram
Seit dem Sommer 2020 sind Jan Scherrer und Sasha ein Paar. Sie lernten sich im Ausgang kennen, kurz darauf folgte das Zusammenziehen, im November 2021 heirateten sie. 

Seit dem Sommer 2020 sind Jan Scherrer und Sasha ein Paar. Sie lernten sich im Ausgang kennen, kurz darauf folgte das Zusammenziehen, im November 2021 heirateten sie. 

Instagram
Der Halfpipe-Fahrer gewann im letzten Frühling Olympia-Bronze.

Der Halfpipe-Fahrer gewann im letzten Frühling Olympia-Bronze.

freshfocus

Dein tägliches Sport-Update

Erhalte täglich brandaktuelle News aus der Welt des Sports. Ob Interviews, Porträts, Spielberichte oder Analysen: Unsere Reporter informieren dich direkt in deinem Postfach.

Deine Meinung

0 Kommentare